{Rezension} Stefanie Lasthaus - Das Frost Mädchen || 1 Maske || Lese Abbruch

20 März 2017



Als ihr Freund Gideon bei einem Streit handgreiflich wird, flieht die zwanzigjährige Neve hinaus in die klirrend kalte Nacht des kanadischen Winters und verirrt sich. Glücklicherweise wird sie rechtzeitig von dem jungen Künstler Lauri gefunden, der sie in seiner abgelegenen Blockhütte gesund pflegt. Bei Lauri fühlt sich Neve vom ersten Augenblick an geborgen, und zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte. Doch in der Nacht im Wald ist etwas mit Neve geschehen – etwas, das die uralte Wintermagie in ihr entfesselt hat …




Titel: Das Frost Mädchen
Autor: Stefanie Lasthaus
Verlag: Heyne
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 14. November .2016
Seiten: 309 Seiten ∞ Taschenbuch
Preis: D ∞ 12,99€ A 
 13,40€
ISBN: 978-3453317291
Reihe: Nein
Genre: Fantasy ∞ Liebe ∞ Roman
 ∞ Mystery ∞ 


AMAZON









Ich hab mir wirklich viel von diesem Buch erwartet. Und ich glaube das war ein Fehler... Ich kann mir vorstellen das es viele gibt denen das Buch gefallen könnte.

Der Schreibstil ist eigentlich recht gut und die Autorin beschreibt auch ganz gut die Umgebung und das was gerade passiert. Leider fühlt sich der Schreibstil aber für mich trotz alledem nicht so recht flüssig an und ich kam auch nach über 120 Seiten nicht wirklich in meinen Lesefluss und in die Story. Die Story hat mich eigentlich wirklich interessiert die ersten 50 Seiten waren auch noch recht interessant, jedoch fiel es mir hier wirklich schwer in die Charakteren zu finden. Ich denke das war einer der Hauptgründe. Schon der Charakter Lauri - war für mich schwer mich hineinzuversetzen, da ich bei dem Namen auch IMMER ein Mädel im Kopf hatte.

Neve rennt von ihrem Gewalttätigen Freund weg, in die Wälder. Wird dort dann von Lauri gefunden und in seine Hütte gebracht. Schnell entwickelt sich etwas zwischen den zwei, was ich so leider absolut nicht verstehen und nachvollziehen konnte. Ich bin eigentlich total für "liebe auf den ersten Blick" aber hier hat mir die Autorin das leider nicht vermitteln können. Daher war das auch schon wieder ein Faktor was es mir leider sehr schwer gemacht hat das Buch zu lesen.

Ich kann mir aber sehr gut Vorstellen das dass Buch einigen gefallen könnte. Die Autorin beschreibt, wie schon erwähnt, Wirkich sehr schön die Winterlandschaften und alles rund herum.

Da ich aber leider nicht in das Buch gefunden habe, habe ich es bei Seite 173 abgebrochen.

Vielleicht werde ich dem Buch noch einmal eine Chance geben. Aber zur Zeit muss ich es einfach Abbrechen da ich so keinen spaß mehr am lesen hatte.






Das Cover war mit unter ein Grund warum mich dieses Buch interessiert hat. Wirklich ein sehr sehr schönes Cover.





Ich denke ich hab einfach zu viel von dem Buch erwartet. Oder einfach auch viel mehr Fantasy. Ich weiss es nicht genau. Es ist auch einer meiner ersten "komplett Abbrüche"... Eventuell werde ich dieses Buch noch einmal versuchen zu lesen. Aber ich denke nicht das es in nächster Zeit sein wird.

Es ist sicherlich ein gutes Buch, man sollte halt nicht so viel Erwarten wie ich.

Leider waren im Endeffekt Story, Schreibstil und die Protagonisten nicht wirklich etwas für mich bzw. nicht greifbar und nachvollziehbar für mich.

Daher gibts von mir, leider nur 1 von 5 Masken.









Xo 
Christl 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen