23 April 2017

{Rezension} Asuka Lionera - Fenrir || 5 Masken

Fantasy: ▲▲▲▲▲
Humor: ▲▲△△△
Romantik: ▲▲▲△△
Horror: ▲▲△△△
Schreibstil: ▲▲▲▲▲
Anspruch: ▲▲▲△△
Unvorhersehbar: ▲▲▲△△
Spannung: ▲▲▲▲△
Story: ▲▲▲▲▲ 
Gesamtwertung: ▲▲▲▲▲




Titel: Fenrir Weltenbeben
Autor: Asuka Lionera
Verlag: Drachenmond Verlag
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 17. April  .2017
Seiten: 800 Seiten ∞ eBook
Preis: D ∞ 4,99€
ISBN: 978-3959912259
Reihe: Nein
Genre: 
Fantasy ∞ Liebe∞ Romantik  ∞ Mythen









»Wir leben in der Dunkelheit und warten auf den einen Tag, an dem wir endlich strahlen können.«
Für die ehrgeizige Archäologie-Absolventin Emma zählt nach der Trennung von ihrem Ex nur eins: die finanzielle Unabhängigkeit. Von der ist sie jedoch durch die schlecht bezahlten Praktikantenjobs meilenweit entfernt.
Während einer Expedition auf einer isländischen Vorinsel wird sie von ihrem Ausgrabungsteam getrennt und trifft auf den mysteriösen Mann Wulf, dessen Erscheinung nicht ganz menschlich ist, und sie sofort fasziniert. Emma wittert ihre Chance, mit Wulf eine sensationelle Entdeckung gemacht zu haben, die ihr die Türen zur Welt der reichen und erfolgreichen Wissenschaftler öffnen wird. Doch auf die Gefühle, die der seltsame Fremde in ihr hervorruft, ist sie nicht vorbereitet.
Als Emma schließlich erkennt, wer Wulf wirklich ist, gerät nicht nur ihre Welt ins Wanken. Ohne es zu ahnen, gerät sie zwischen die Fronten eines uralten Krieges, und schnell lernt sie, dass nicht jeder, der in der Dunkelheit kämpft, gleichzeitig ein Schurke ist



Ich sah das Buch und wollte es. Nicht nur weil das Cover mich begeistert. Oder weil ich die Geschichten über Fenrir, bzw. allgemein die Nordische Mythologie liebe. Nicht nur weil mich der Klappentext begeisterte, nein auch das Asuka mich einfach nie enttäuscht waren mit unter ein Grund warum ich das Buch einfach lesen MUSSTE. Und ich wurde NICHT enttäuscht! :)

Der Anfang beginnt flott. Man ist sofort in der Geschichte und lernt gleich einmal Emma kennen. Als sie dann auch noch ein paar mal Magic Mike (den Film) im Buch erwähnt war sie mir gleich etwas Sympathisch. Ich sag extra "etwas" da ich es bei Fenrir wirklich toll fand das die Geschichte und auch die Protagonistin im laufe der Story und den Herausforderungen mit wächst und sich etwas verändert. Das finde ich immer sehr schön zum erleben - von Anfang an 100% Perfekte Protagonisten können doch recht schnell langweilig werden. Das Emma auch noch Archäologin ist hat sie aber dann wirklich SEHR Sympathisch gemacht.

Die Story ist daher genau meins. Wie man vom Namen und dem Cover schon vermuten kann handelt es sich eindeutig um Nordische Mythen. Das in Kombination mit einer Archäologin als Protagonistin ist schon wirklich sehr interessant. Ich möchte aber hier auch gar nicht so viel ausholen und euch eventuell Spoilern. Man muss nicht unbedingt sich in der Nordischen Mythologie auskennen, da Asuka wirklich alles schön erzählt und beschreibt. Ich denke schon alleine wenn man Thor (Marvel Film) kennt wird das Buch an einigen stellen richtig witzig finden.

Die Protagonisten sind alle recht gut beschrieben. Natürlich ist hier der Hauptfokus absolut bei Emma und auch bei Wulf. Wulf war mir sofort total Sympathisch, wobei Sympathisch nicht das richtige Wort ist nach dem ich wirklich suche :) , es ist mehr ein "OMG IST ER HEISS ICH MUSS IHN KENNEN LERNEN" - wenn ihr wisst was ich meine ;)

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig und leicht. Auch wenn die ersten paar Kapitel noch nicht mit so viel Action gespickt sind. Aber spätestens ab dem ersten drittel kann man danach das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Das Ende des Buches wurde noch einmal mit richtig viel Action angereichert und auch mit einer Wendung die man so nicht erwartet. Ich habe dann zwar schon irgendwie gehofft das so etwas kommt, aber das war auch wieder nur ein kleiner Vorteil da ich die Mythen und Geschichten gut kenne und mir das Ende dann (sehr spät aber doch) denken konnte. Trotzdem war es eine tolle Wendung und ein absolut gelungener Schluss der mich zwar nach mehr Lechzen lässt aber mich auch auf eine weise zufrieden stellt die ich selten bei Einteilern habe.


Oh Gott was LIEBE Ich die Cover von Asuka !! <3 Ich hätte es so gerne als Print in meinem Regal stehen <3 <3 Macht sich sicherlich total gut neben Nemesis <3 *.*

Das Cover zeigt den Wolf Fenrir und den Baum Yggdrasil - also absolut passend zu der Geschichte!



Für mich ein absolutes Highlight !! Ich habe Angefangen zu lesen, und spätestens ab Kapitel 2 war ich total begeistert und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Innerhalb zwei Nächte habe ich das Buch VERSCHLUNGEN - allein das Spricht doch schon genug für das Buch, oder? :)

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr lebendig, man kann sich so leicht in die Geschichte fallen lassen. Und die Nordische Mythologie ist sowieso einer meiner liebsten Mythen! Das sie hier die Götter, Orte und alte Sagen erzählt (eingebunden hat) war für mich eine reinste Freude. Es war so schön alte und neue "Gesichter" "Götter" wieder zu sehen bzw neu kennen zu lernen.

Für mich eine absolute Lese Empfehlung für alle Nordischen Mythen Fans, Fans der Autorin, Fantasy Fans & auch für welche die sich noch nicht so ganz mit der Nordischen Mythologie auskennen.

Daher gibts von mir 5 von 5 Masken! 







Danke an den Verlag der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.



Xo 
Christl 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen