17 März 2015

Uta Maier - Coco Lavie, Spiegelblut Bd. 1 { Rezension }

Kurzbeschreibung: 
Alles, was sich Coco zu ihrem achtzehnten Geburtstag wünscht, ist ein normales Leben. Ein einfacher Wunsch, der jedoch in weite Ferne rückt, als sie einer Gruppe jagender Vampire in die Hände fällt. Sie sagen, sie sei ein Spiegelblut und trage die Kräfte des Himmels in sich, um einen uralten Fluch zu brechen. Doch ihre Kräfte sind auch eine Waffe für den, der sie besitzt. Coco wird zum Spielball verfeindeter Vampirclans und gerät in einen Krieg um Vorherrschaft und Macht, um verlorene Seelen und ein gebrochenes Bündnis mit den Engeln. Letztlich bleibt ihr nur eine Chance, ihr Leben zu retten. Sie muss ihrem größten Feind vertrauen. Aber wie soll sie ausgerechnet dem Vampir vertrauen, der sie in einem Verlies gefangen hält? Nach und nach durchbricht sie jedoch Damontez unnahbare Fassade und schon bald ist nicht nur ihre Bestimmung untrennbar mit ihm verbunden. Doch um ihr Schicksal zu erfüllen, müsste Coco genau das opfern, wonach sie sich am meisten sehnt - ihre Freiheit.

  • Broschiert: 335 Seiten
  • Verlag: Latos Verlag; Auflage: 1 (23. Februar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3945766001
  • ISBN-13: 978-3945766002


Meine Meinung: 

Irgendwie... Schwerfällig, wenn man ein Buch bzw. eine Geschichte so beschreiben kann, es ist nicht gut und auch nicht schlecht. .... Es ist komisch, ergreifen, spannend, irgendwie habe ich auch meinen Lese- Fluss gefunden. Jedoch ist es kein "leichtes " Buch und auch der Schreibstil war jetzt nicht gerade So, dass ich ihn damit beschrieben hätte das er leicht sei oder flott. Es ist ein Buch mit vielen Verstrickungen und vielen gedanklichen Selbstgesprächen  Viele und lange Ausführungen und Gedanken Gänge der einzelnen Protagonisten. Die sehr viel Information beinhalten, die man aber ruhig kürzen hätte können. Die Geschichte und Handlung scheinen sehr spannend und wahnsinnig tiefgründig zu sein, eine Welt die weiter reicht als ein 0815 Fantasy Buch. Jedoch haben diese , für mich ewigen langen, Selbstgespräche bzw Gedankengänge der einzelnen Protagonisten mich sehr oft ermüdet. Teilweise musst ich nicht zwingen nicht vor zu Blätter bis endlich ein Gespräch zwischen zwei Leuten statt fand. Es ist halt komisch, doch mit so viel Info und Gefühl, man kommt sich vor man ist selbst Coco, und das ermüdet es macht einen fertig. Oft konnte ich sie so gut verstehen, einfach hinlegen und schlafen, vergessen, verdrängen. Einerseits - sehr gut von der Autorin gemacht - anderseits kann ich mir vorstellen das es für einige die sich nicht ganz so in Bücher rein "Leben" können, könnte es etwas "langweilig" stellen Weise sein beziehungsweise könnte es sich ziehen. 


Es ist ein Buch das mich gefangen hat, mich überflutet hat, mich vielleicht auch überfordert hat. Nach einem locker flockigen Erotik Roman für zwischen durch war das doch eine Ganz andere Kost für mich und hat meinen Kopf und meinen Gefühlen ordentlich was zu tun gegeben! Ich bin gleichermaßen fasziniert und überwältigt von der Geschichte und dem Ausmaß des Hintergrundes und des Buches sowie den Protagonisten. Schon sehr lange war ich nicht mehr so zerrissen und verwirrt was meine Sympathie bzw Abneigung oder Hass gegenüber Protagonisten anging. Hier verschwimmt irgendwie gut und böse, schwarz und weiß, Freund und Liebhaber. Seelen, Engel, Himmel , Hölle, Vampire, Jäger, Gejagte... Es ist so umfangreich in seinem sein, dass ich nicht wüsste bzw nicht weiß wie ich richtig über dieses Buch Rezensieren sollte. Ich denke ich muss einfach eine Nacht darüber schlafen und das ganze mal verdauen und euch dann weiter berichten. So viel kann ich nur jetzt schon sagen. Ich finde das Buch sehr gut. Ud have mir auch sofort Band 2 geschnappt. und Bereits begonnen zu lesen.

So, jetzt hab ich einmal eine Nacht darüber geschlafen und bin noch immer der Meinung wie schon oben erwähnt.  Es ist wirklich ein sehr gutes Buch und hat mich gefangen genommen.

Cover: 
Das Cover finde ich wunderschön und macht sich mit dem 2 Band wunderbar im Bücherregal. 

Fazit: 
Das Buch kann ich für alle empfehlen die an eine etwas andere Vampir Geschichte vermischt mit Engeln, Seelen, Jägern und vielleicht sogar noch andere Mächte handelt. Es ist definitiv kein Kinder Buch, der Schreibstil ist wie ich finde sehr anspruchsvoll und umfangreich. Trotzdem liest es sich aber sehr Flüssig. 

Ich gebe dem Buch 4 Eulen, da das einzige negative ist das mir doch etwas mehr Aufklärung und oder Aktion in diesem Band gefehlt hat. :) 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen