FMA with my Sister | Haul - Sewa Frick Buchhandlung Tiger

28 Februar 2015

Und hier einmal ein Follow me around mit meiner Schwester :)

Ich hoffe ihr habt Spaß dabei :)

FMA mit meiner Schwester


Und hier gehts zum Haul :
Was ich an diesem Tag gekauft habe :)


Yelena Black - Dance of Shadows, Tanz der Dämonen {Rezension}

24 Februar 2015

Kurzbeschreibung:
Als die tanzbegeisterte Vanessa an der New Yorker Ballettakademie angenommen wird, verfolgen sie die Schatten der Vergangenheit. Vor drei Jahren verschwand ihre Schwester spurlos von der Schule. Vanessa muss sie finden! Doch dann tanzt sie für die Rolle des Feuervogels vor und verliert sich in der mysteriösen Macht des Tanzes – wie schon ihre Schwester vor ihr …



  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Carlsen (30. Januar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551313776
  • ISBN-13: 978-3551313775
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren


Inhalt: 
»..Oder sie würde bei dem Versuch, das zu tun, sterben. «

Es geht hier um die Tänzerin Vanessa, sie ist jung und neu an der Tanzschule und hat erst vor kurzem ihre Schwester "Verloren". Zumindest wird diese vermisst. Sie möchte in die Fussstapfen von ihrer Schwester treten und fängt deshalb in der Tanzschule an. Schnell wird klar, das sie sogar besser ist als ihre Schwester. Einige sehr komische Sachen passieren aber in dieser Schule, Sachen die sie sich nicht erklären kann. Immer mehr Solotänzerinnen verschwinden einfach, genau wie ihre Schwester. Sie weiss bald nicht mehr wem sie trauen kann. Was soll sie nur tun? Was geht hier vor ? 


Meine Meinung: 
Ein Buch was sehr gut geschrieben ist, der Schreibstil ist sehr interessant und stellenweise echt mitreissend. Ich habe es genossen das Buch zu lesen, jedoch muss ich sagen das der Schluss das absolut beste an dem ganzen Buch war und ich kann es kaum erwarten das ein zweiter Band erscheint!!

Anfangs glich es sehr einem jeden anderem Tanz Film (Buch) was ich bisher gesehen (gelesen) habe. Stark hat es mich an "Center Stage" und "Black Swan" erinnert. Was mich, ehrlich gesagt etwas verschreckt hatte und mir auch nicht so gefiel. Wieder so ein Buch, neue Schülerin, verliebt sich in den Schönling der Schule. Tja, es war aber schon bald klar das da noch etwas größeres kommen wird. Etwas mit dem man nicht rechnet. Den durch die vielen verschwundenen Tänzerinnen war es irgendwie bisschen Thriller mässig angehaucht. Die Autorin schaffte es mit ihrem Schreibstil das man das Gefühl hatte, jederzeit könnte etwas passieren, etwas grosses. Auch schaffte sie es das es ständig so einen Geschmack von Düsternis und etwas Mystisches an sich hatte. Dies lies aber etwas auf sich warten. Es ging doch sehr lange einfach nur so hin und her, mit den Burschen und dem Tanzen und es war irgendwie als wollte sich das Buch selbst zerreissen und würde nicht wissen wohin es eigentlich wollte. Der rote Faden zog sich nicht wirklich durchs Buch. Einige Kapitel waren so voller Klischees, andere voller Mysterien und im nächsten hatt's einen voll von der Thriller Seite getroffen. Das war etwas verwirrend für mich und stellenweise, naja langweilig würde ich nicht sagen denn es hat mich definitiv gepackt und mitgerissen. Aber man wartet halt die ganze Zeit auf etwas, auf etwas großes. Man darf nicht an das Buch ran gehen in dem Gedanken das es ein Fantasy Buch sei. 

Auf den "Fantasy" Teil wartet man 300 Seiten vergeblich, obwohl es die Autorin doch ganz gut schafft eine Spannung zu erzeugen. Ab den Seiten 300 wird es dann richtig spannend, und ich merkte da dann auch das ich wirklich kurz vorm platzen war. War es weil ich wusste das da noch was kommen sollte?, war es weil die Autorin das einfach von ihrer Schreibweise so gut rüberbrachte und absichtlich so angestellt hatte, das man die ganze zeit etwas erahnt und dann aber immer wieder doch noch ein Kapitel warten muss ? Ich weiss es nicht. Es war auf jeden Fall spannend, Kapitelweise zog es sich einfach zu lange. Gegen Ende aber, WAHNSINN, da ging es dann wirklich mal rund. Was ich auch wieder schade fand, man hätte eventuell schon ein paar Kapitel vorher anfangen können diese EINDEUTIGEN Mystischen Dingen. 

Es ist aber auf jeden Fall kein 0815 Tanz Schinken, und man sollte sich auch von den ersten Seiten nicht abschrecken lassen. Vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen. Gegen ende wurden diese aber erreicht, was mich wahnsinnig freute und mich gleichzeitig wahnsinnig machte weil ich einfach nur HOFFE das es BALD einen zweiten Band geben wird. Ich könnte mir vorstellen das es eine wahnsinnig interessante und spannende Reihe werden könnte. Und jetzt so nach dem letzten Satz den ich gelesen habe, finde ich es vielleicht sogar gut das sich die Autorin mit der "Aktion" etwas Zeit lies, so konnte man sich langsam und echt gut mit den Protagonisten anfreunden und sich in Vanessa hineinversetzen. 

Cover: 
Das Cover gefällt mir sehr gut, und hat jetzt nach Beendigung des Buches auch noch mehr Aussagekraft. Was ich echt schön finde. Die Farben und der Schriftzug sind wirklich gut gelungen. Und auch die Tänzerin könnt ich mir gut als Vanessa bzw. als ihre Schwester vorstellen.

Fazit: 
Ich muss sagen ich bin begeistert, dass Ende war ein Ende genau nach meinen Geschmack und es STINKT direkt nach einer sehr sehr sehr sehr interessanten, spannenden, grandiosen und packenden Reihe. 
Ich kann diesem Band sicherlich einem jedem Tanzbegeisterten und Ballett begeistertem nur ans Herz legen, sowie auch allen die etwas anderes Mystischen mit einem hauch Thriller und Spannung mal lesen wollen. Ich bin davon überzeugt das die Fortsetzung umhauen wird. 

Es hat mir spass gemacht dieses Buch zu lesen, gegen ende war es sogar Grandios. 

Für mich bekommt dieses Buch verdiente 4 Eulen. 



Leseliste Februar 2o15

22 Februar 2015

Meine Aktuelle Leseliste für den Monat

Februar 2o15



  1. Night School Bd. 1 / CJ Daugherty 
  2. Dear Sister, Ich würde sterben für dich / Maya Shepherd 
  3. Emily Lives Loudly / Tanja Voosen 
  4. Nilamrut, Im Bann der Ringe / Andrea Bielfeldt 
  5. Dance of Shadows / Yelena Black  
  6. Mein Herz zwischen den Zeilen 
  7. Morgentau / Jennifer Wolf 
  8. Pakt der Nacht / Marc thomas 
  9. Finding Sky / Joss Stirling 
  10. Nosferatu / barbara J. Zister 
  11. Magisterium 
  12. Night School bd . 2 
  13. Musik der Stille 

Jodi Picoult & Samantha van Leer - Mein Herz zwischen den Zeilen {Rezension}

Kurzbeschreibung: 

»Hilf mir« - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden? Zusammen mit ihrer Tochter Samantha hat die bekannte Bestseller-Autorin Jodi Picoult einen Liebesroman geschrieben - mitreißend, märchenhaft, unwiderstehlich!


  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Boje); Auflage: Aufl. 2013 (19. Juli 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3414823659
  • ISBN-13: 978-3414823656
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre



Meine Meinung: 
Zu allererst muss ich sagen das die Gestaltung des Buches ein absoluter Traum ist. Auch in dem Buch befinden sich Bilder, Zeichnungen und die Schrift ändert die Farbe, je nach dem aus welcher Perspektive man das Buch liest. Und eins muss ich noch sagen - ein reines Kinderbuch ist es nicht - Ich hatte viel viel Spaß dabei es zu lesen und bin 25 Jahre alt. So viel mal zu den Vorurteilen XD 

Wie schon geschrieben, hat mich die Gestaltung des Buches schlichtweg umgehauen. Es ist eines der schönsten Bücher die ich je gesehen habe. Vielleicht etwas kindisch, aber für mich einfach nur ein Traum. Und dann alleine der Gedanke an die Geschichte, an die Idee. Ein Hauptprotagonist verliebt sich in die Leserin *KREISCH* *schrei* *Freude* Werden nicht schon hier einige Mädchen/Frauen träume wahr ? 

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, er ist halt etwas "einfach" und man darf es mit keinen Jane Austen Romanen vergleichen, aber für mich steht es deswegen den anderen "großen" Roman in nichts nach. Die Hauptprotagonistin war mir sehr schnell Sympathisch und auch der Prinz im Buch hat mir sehr gut gefallen. Bei diesem Buch ist einfach so viel schöne Fantasie, so viel Liebe und so viel Charme eingebaut das ich es nicht wagte das Buch aus den Händen zu legen. Auch ist es ein "Happy End" das für mich aber irgendwie nach einem 2 Band schreit. Es ist kein richtiger Cliffhanger, aber ich wünsche mir doch einen 2 Teil. 

In der Geschichte entwickeln sich sehr viele Dinge die ich zu Anfang NIE im LEBEN geahnt hätte. Was mir sehr gut gefallen hat. Also ein 0815 Disney Liebes Schinken ist es definitiv KEINER! Ich hatte so viel Spaß beim lesen wie schon lange nicht mehr, und JA ich hab mich wieder wie 16 gefühlt und litt mit Deliah mit. Auch Oliver (den Prinzen) konnte ich so gut verstehen. Es muss furchtbar sein, so eingesperrt in einer Welt zu leben die halt ihre "grenzen" hat. 

Und DER SCHLUSS. Leute , es war wirklich nicht vorhersehbar was da alles passiert. Ich fand es wirklich einfach nur SCHÖN dieses Buch zu lesen. Die Geschichte ist wie gesagt kein Shakespeare auf hohem Niveau, aber sie ist schön, ergreifend und hat mir wirkliche Freude bereitet. 

Fazit: 
Ich kann dieses Buch wirklich nur einem jeden empfehlen, egal ob Jung oder Alt. Es ist eine schöne Geschichte in die man sich leicht hineinversetzten kann. Und alleine die Gestaltung des Buches ist für mich einfach ein KAUF wert gewesen. Egal ob er es euren Kinder, Enkelkinder vorliest oder es einfach selber verschlingt. Ich hatte Spaß und ihr werdet den sicherlich auch haben. Gegen ende hab ich sogar ein paar tränen vergossen. 

Dieses Buch bekommt verdiente 5 Eulen von mir. Und einen EPISCHEN Zusatz Stern✷✷✵✸✹✫✪★☆. Da es einfach meine Kindheit/Jugend und meine kindliche Fantasie wieder mal angeregt hat und ich das einfach nur SCHÖN fand <3 



Da ich die Autorin noch nicht kannte hier ihre: 

Biografie

Die gebürtige New Yorkerin Jodi Picoult eroberte im Sturm die Herzen ihrer Leser. Vor allem ihr Talent , mit Feingefühl vielschichtige zwischenmenschliche Beziehungen zu beschreiben, schätzen ihre Fans. Die 1967 geborene Autorin lebt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Hanover, New Hampshire. Bereits während ihres Studiums widmete sie sich dem Schreiben und arbeitete zunächst als Texterin und Lehrerin. Ihren ersten Roman verfasste sie 1992, als sie mit ihrem ersten Kind schwanger war. Damit sie für ihre Bücher effektiv recherchieren kann, hat ihr Mann seinen Beruf aufgegeben. Jodi Picoult kann so die Schauplätze ihrer Romane besuchen, um eine genaue und authentische Beschreibung zu liefern. Kein Wunder also, dass man mit ihren Romanhelden jedes Mal mitfiebert, als ob sie wirklich wären.
(quelle Amazon)

Joss Stirling - Finding Sky {Rezension}


Kurzbeschreibung:
Zed Benedict umgibt ein Geheimnis. Mit seiner Arroganz, seiner Unnahbarkeit, seinem Zorn schüchtert er alle ein: Lehrer, Mitschüler. Auch Sky, die sich, allerdings heimlich, stark zu dem unverschämt gut aussehenden Jungen hingezogen fühlt. Doch dann hört sie plötzlich seine Stimme in ihrem Kopf ... und er versteht ihre gedachte Antwort! Als Zed daraufhin behauptet, Sky sei sein Seelenspiegel, sein ideales Gegenstück und ein Savant wie er, ein Mensch mit einer übernatürlichen Gabe, glaubt Sky ihm kein Wort. Und will ihm nicht glauben – denn tief in ihr drinnen rührt sich eine Fähigkeit, vor der sie eine Höllenangst hat ...Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013



  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423760478
  • ISBN-13: 978-3423760478
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Meine Meinung:
Grenzgeniale Formulierungen die regelrecht in ständigen Lachanfällen meinerseits ausarteten. Ich kann euch hier gar kein richtiges Beispiel geben, wenn ihr es lest werdet ihr wissen was ich damit meine :)  Eine geniale Schreibweise in die man sich einfach fallen lassen kann und das gelesene fast wie einen Film abspülen kann. Gegen Anfang war ich total begeistert von der hauptprotagonistin. Sie war taff, lustig und mutig. Und ihre Gedankengänge sind einmalig! Gegen Ende aber hat sie mich stellen Weise "genervt" ich fand es sehr schade das die Hauptprotagonistin gegen Ende/ Mitte des Buches so, teils richtig "armselig" bzw so dermaßen verunsichert und "klein" war ... Das fand ich schade ... Hat sich am Schluss dann aber doch wieder gelegt. Es war wirklich nur die Mitte des Buches die mir nicht so gefallen hat, der Witz und der Charme vom Anfang war irgendwie verflogen... Es war/ist trotzdem noch ein super Buch, aber da die Messlatte so hoch gelegt wurde zu Anfang, fand ich das der Lesespass darunter etwas leiden musste. 

Die Geschichte ist auch wirklich interessant. Fast so wie bei Obsidian hat mich dieses Buch von der Idee her schlicht weg begeistert. Es hat Witz, Charme, Spannung und ist, wie ich finde sehr sehr interessant. 

Zed war mir zwar etwas suspekt, da er sich wirklich sehr schnell verändert hat. Aber gegen Ende hat sich das dann auch wieder alles aufgeklärt :) Die Ganze Seelenspiegel Sache fand ich sehr Romantisch, wie aber Sky darauf reagiert hat war eher so ... naja ... 

Zum Schluss dann, bekam der Leser wirklich noch mal einen draufgesetzt, Spannung Spannung Spannung ! 

Leider muss ich eine Eule abziehen, da mir halt dieser sehr beeindruckende, witzige, einmalige Schreibstil vom Anfang gefehlt hat. Es war deswegen nicht "schlechter" , aber ich erhoffe mir von den anderen teilen das sie durchgehend so genial sind wie Band 1 am Anfang. 

Deswegen, von mir aber noch immer wohlverdiente 4 Eulen.

Youtube Rezension zu Night School Band 1

20 Februar 2015

Ich möchte euch hier auch mal meinen neuen Youtube Channel vorstellen :)

Dies ist meine Aktuelle Rezension zu Night School Du darfst keinem trauen.

Ich hoffe es macht euch Spaß mir beim quasseln zuzusehen :)

Rezension auf YouTube

Eure Christl

Der Band hat von mir 5 Eulen bekommen :)

Barbara J. Zister - Nosferatu Vom Vollmond geweckt {Rezension}

17 Februar 2015

Kurzbeschreibung:

Finnys Leben hat sich um hundertachtzig Grad gedreht. Gerade noch It-Girl an ihrer Schule, lebt sie nun abgeschottet von den Menschen, die ihr einst so viel bedeuteten. Mit dem Beginn der Nacht muss sie sich in ihrer dunklen Kellerwohnung verstecken, denn was der Mond in ihr weckt, sollte keinem begegnen. Doch als sie auf den Skaterboy Mad trifft, beginnt sie zu hoffen – auf ein Leben, eine Zukunft und die Liebe. Bis sie den »Nosferatu« begegnet...




A: 3,99 €
CH: 5,00 sFr
Seiten 438

Alter ab 14 Jahren

ISBN 978-3-646-60101-5


Und hier gehts zur Video Rezension auf Youtube.

Meine Meinung:

Es ist wirklich eine sehr interessante neue Sicht auf die Nosferatu / Vampire, eine solche Geschichte hab ich noch nicht gelesen. Dieser Gedanke das es eigentlich Dämonen sind hat mich sehr interessiert. Die Schreibweise ist sehr flüssig und sehr angenehm :) Ich kannte die Autorin vorher noch nicht, war aber angenehm überrascht. Es ist durchgehend spannend und interessant gestaltet. Die Hauptprotagonistin kommt mir aber etwas zu kurz, bzw. alle Protagonisten die in dem Buch vorkommen. Ich hätte gern gehabt das die Autorin noch etwas mehr in die Tiefe gegangen wäre. Es ist hier ähnlich, wie beim Magisterium. Geschichte und Inhalt sind wahnsinnig interessant und spannend und auch die ganze Idee dahinter gefällt mir sehr gut, doch eine richtige Bindung zu den verschiedenen Protagonisten kommt nur sehr oberflächlich zu Stande. Auch gegen Ende gab es einige dinge, die für mich, nicht ganz so klar waren.
Überhaupt war das Ende für mich viel zu abrupt zu ende... Es wurde gegen Schluss noch so mega spannend und nervenaufreibend und dann ZACK ... wars aus. Das fand ich nicht so toll.

Ansich hat mich die Autorin aber trotzdem Gefangen ! Die Geschichte war wirklich mega gut und hat echt potential für eine super Reihe. Zeitweise hat mich das Buch sehr an City of Bones von Cassandra Clare erinnert, auch vom Schreibstil her. Ich würd mir für einen Teil 2 nur wünschen das die Autorin noch etwas mehr in die tiefe gehen würde was Protagonisten angeht :)


Cover: 
Find ich ganz schön :) 

Fazit: 
Ich würde mich wahnsinnig auf einen 2 Band freuen :) Und da bitte bitte etwas mehr in die Tiefe der Protagonisten gehen dann wäre es eine PERFEKTE Buchreihe. 
Es ist auf jeden Fall etwas für jemanden der gern Chroniken der Unterwelt gelesen hat und für jemanden der die "Vampire" mal aus einen anderen Sicht erleben möchte ! 

verdiente 3 Eulen gibt es von mir für dieses Buch :) 


Jennifer Wolf - Morgentau, die Auserwählte der Jahreszeiten {Rezension}

15 Februar 2015


Kurzbeschreibung:

Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben? Dies ist der erste Roman der Jahreszeiten-Geschichten. Ein weiterer Roman erscheint im Herbst 2015.



A: 3,99 € 
CH: 5,00 sFr

Seiten 233 

Alter ab 14 Jahren 

ISBN 978-3-646-60016-2 


Meine Meinung/ Inhalt: 

Grandios, faszinierend, ergreifend, wunderschön, traurig und unglaublich liebevoll. 

Ein Buch das mich schon lange nicht mehr so gepackt hat. Voll mit Liebe und Zuneigung. Die Göttin Gaia spielt hier eine wichtige Rolle, und diese Göttin hat mich schon immer interessiert. Irgendwie könnte man es als Dystopie/Utopie bezeichnen. Es ist eine wunderbare Geschichte über eine schlechte Zukunft die aber doch irgendwie gut ist. göttin Gaia hat sich den Menschen und der Welt wieder angenommen und hilft die Welt, von den vielen Verschmutzungen und Vernachlässigungen der Menschen, zu heilen. Mit ihren 4 Söhnen. Frühling, Sommer , Herbst und Winter.

Die Geschichte ist wirklich sehr ergreifend, stellen Weise sehr sehr traurig. Aber das gesamte Werk fand ich einfach nur wunderbar. Es ist wirklich wunderschön beschrieben, überhaupt der ganze Schreibstil der Autorin ist sehr bewegend und animiert zum mitfühlen und mitfiebern.

Die Welt wie sie Jennifer Wolf beschrieben hat stell ich mir gleichzeitig so schön, ursprünglich und doch so brutal und voller Krankheit vor.

Auch die "zwischenwelt" der Göttin und Götter hat sie gut beschrieben.

Es macht einfach wahnsinnig Spaß ihren Worten zu folgen. UND ich muss gestehen das ich den Ausgang der Geschichte und die diversen Wendungen darin , nie vorher geahnt hatte. Die Protagonisten sind mir fast alle sympathisch und lagen mir alle sehr am herzen ! :) Ich hoffe das wir bald wieder in diese Welt eintauchen dürfen ! :)


Fazit:
Alle die gern einmal eine andere Liebesgeschichte in Verbindung mit neuen Welten und Göttern lesen möchten sind hier genau richtig. Das Buch enthält Spannung, liebe, Dramatik und unvorhersehbare Wendungen was es für mich zu einem perfekten Werk macht.


5 Eulen gibt es von mir hierfür.


Aktualisierung der Leseliste Feb. 2015

14 Februar 2015

Leseliste

Februar 2o15

  1. Night School Bd. 1 / CJ Daugherty 
  2. Dear Sister, Ich würde sterben für dich / Maya Shepherd 
  3. Emily Lives Loudly / Tanja Voosen 
  4. Nilamrut, Im Bann der Ringe / Andrea Bielfeldt 
  5. Nosferatu / Barbara Zister  
  6. Morgentau / Jennifer Woolf 
  7. Dark Elements / Jennifer L. Armentrout 
  8. Dear Sister, Bd. 2 / Maya Shepherd 
  9. Der Pakt der Nacht Bd. 1 / Marc Thomas ✓

» Marc Thomas - abseits der Fantasie «



Wie heißt du und woher kommst du? Erzähl doch etwas von dir :) 


Mit bürgerlichem Namen heiße ich Thomas Knip. Als Autor nutze ich die Pseudonyme Marc Thomas und Thomas Newton.
Geboren wurde ich 1967 in Esslingen am Neckar, seit 2008 wohne ich in Berlin. Dass ich der Sohn einer Hexe bin und eine Seite im Kirchenregister unserer Familie fehlt, ist aber nur inoffiziell. :) Meine Mutter wird zwar alles abstreiten, aber ihre Geschichten auch nie leugnen können. :) *Lacht* Ihr hat der Tod dreimal auf die Schulter geklopft, als sie 12 war, und mein Großvater hat am nächsten Morgen blaue Flecke auf ihrer Schulter entdeckt ...

Wie bist du zum Bücher schreiben gekommen?


Weil ich zu faul zum Zeichnen war … ;)
Ich wollte viele meiner Ideen tatsächlich zuerst als Comics oder sogenannte Graphic Novels umsetzen und war auch jahrelang als Illustrator aktiv.
Aber beim Zeichnen bin ich irgendwann an die Grenzen meiner Möglichkeiten gestoßen, und Schreiben hat mir da neue Welten eröffnet.


Was war das Erste, was du je geschrieben hast? (Gedicht? Geschichte?..)


Das Allererste, was ich geschrieben habe, war eine Zombie-Apokalpyse, als ich 13 war (ich war da meiner Zeit voraus …).
Die erste Geschichte, die ich selbst ernst nehme, habe ich mit 16 geschrieben: „Totensturm“, eine Heroic Fantasy-Story.


Ab wann wusstest du das du Autor werden möchtest?


Ich wusste schon sehr früh, dass ich mich kreativ in Worten und Bildern ausdrücken möchte. So gesehen seit meinen ersten verrückten Planungen in meiner frühen Jugend.

Wie fühlt man sich eigentlich als Männlicher Autor, in einer doch sehr weiblichen Domäne ?


Dazu hätte ich fast schon einen Blogeintrag geschrieben "Allein als Mann unter Vampiren" ...
Das lässt sich kaum in einem Satz beantworten. Ich bin 1980 durch Gruselromane überhaupt erst auf den Geschmack gekommen, und damals war das ein absolutes Männer-Genre.
Weibliche Autoren haben das Genre erst gerettet - aber auch eben in ihrem Sinne neu erfunden, neu geschrieben. Mir war von Anfang an bewusst, dass ich nicht unter einem weiblichen Pseudonym schreiben wollte. Das wäre für mich auch ein unverzeihlicher Betrug an den Leserinnen gewesen.
Ich bin Mann, ich liebe phantastische Literatur - aber ich schreibe sie eben auch aus der Sicht eines Mannes. Eines Mannes, der "Notting Hill" nicht anschauen kann, ohne am Schluss mit feuchten Augen vor dem Fernseher zu sitzen.
Und, wirklich, Notting Hill, Preesekonferenz am Schluss ... - ich bin sooowas von einem Romantiker, schrecklich! *



Woher kommen dir die Ideen für deine Romane und Geschichten?


Wie bei jedem Autor von überall her. Eindrücke, Bilder, Musik, Ereignisse. Oder auch einfach mal spontane Eingebungen. Ich habe dazu mal einen Blogeintrag geschrieben: all die Ideen sind für jeden und überall greifbar – Kreative scheinen aber ein bestimmtes Gespür dafür zu haben, sie aufzuschnappen und umzusetzen.


Wo arbeitest du am liebsten? Und wann? (Abends, morgens? Im Freien, Schreibtisch.. )
 

Nachts, sobald es dunkel ist, im Wohnzimmer an meinem iPad auf der virtuellen Tastatur, mit indirektem Licht und leiser musikalischer Untermalung.
Ich bin tagsüber so viel aus allen möglichen anderen Gründen am PC, dass ich dort am allerwenigsten schaffe.


Wie lange brauchst du im Schnitt, bis das Buch publiziert werden kann?


Das Schreiben geht üblicherweise in gut zwei Monaten. Das Cover entsteht während dieser Zeit – sei es, dass ich es mache oder es in Auftrag gebe.
Danach muss ich noch einen Monat für Nachbearbeitung und Lektorat einplanen. Also eigentlich sollte ich im Quartal einen Roman schaffen, sonst war ich faul.


Woher holst du dir die Inspirationen, wenn du mal nicht mehr weiter weisst?


Im besten Fall durch Eindrücke wie oben beschrieben, meist aber durch hart erarbeitetes Überlegen. Ich habe mir aufklebbare Whiteboard-Folien gekauft, mit denen ich meine Gedanken an die Wand schreibe. Und da wird dann wild drauflos fabuliert, bis ich zu einer Lösung komme.


Verarbeitest du eigentlich deine Erlebnisse, aus deinem Leben bzw Umfeld auch in den Büchern?


Wenn ich jetzt „ja“ sagen würde, dann bräuchte ich wohl einen Exorzisten … ;)
Im Allgemeinen aber nicht. Das Leben ist sowieso phantastischer als jeder Roman, den ich mir ausdenken könnte.




Wie sieht der Arbeitsalltag eines Schriftstellers aus? (Habst du überhaupt einen?)


Da ich noch nicht so weit bin, hauptberuflich vom Schreiben leben zu können, kommen tagsüber alle möglichen anderen Aufgaben, d.h. Aufträge, die hoffentlich Geld in die Kasse spülen.
Geschrieben wird aber konsequent meist nur abends, wenn es um mich herum ruhiger ist.


Welche Medien, Seiten oder Bücher benützt du für Recherchen?


Inzwischen eigentlich fast ausschließlich das Internet. Zu einem Thema suche ich aber wenn möglich mindestens zwei Treffer, um zu sehen, ob das Thema von verschiedenen Seiten mit unterschiedlichen Aspekten beleuchtet wird, die ein Artikel alleine vielleicht außer Acht lässt.


Welche Tipps hast du für junge Autoren und für die, die es noch werden wollen?


Schreiben, schreiben, schreiben.
Den einen großen Roman schaffen nur die wenigsten. Wer vom Schreiben leben will, muss es als Handwerk verstehen, als Kunsthandwerk. Von einem Bild alleine ist auch noch kein Maler berühmt geworden.


Gibt es derzeit neue Projekte? Worauf dürfen wir uns in Zukunft freuen?


Auf den nächsten Band der „Söhne des Mondes“ selbstverständlich – da stehen bereits die ersten Zeilen -, dann noch auf die Fortsetzungen meiner beiden Science-Fiction-Projekte.


Wie üblich: zu viel Ideen und zu wenig Zeit …

Ich danke für dieses Spannende Interview :) 

Wer den Autor noch nicht kennt - Hier gehts zur Rezension zu Söhne des Mondes Bd. 1 

Hier gehts zu seiner FB Seite 

▶Lese-Chat-Nacht 2◀ die zweite :)

13 Februar 2015

Es ist Freitag der 13. Und wieder findet eine Lese Chat nacht statt...

wünsche euch viel spass :)



Erstes Gewinnspiel 









Marc Thomas - Der Pakt der Nacht Bd. 1 {Rezension}

12 Februar 2015

Kurzbeschreibung: 

Was tust du, wenn du erfährst, dass Vampire da sind, um dich zu beschützen? Und der Preis dafür dein Blut ist? Die Autorin Grace Porter will nach ihrer letzten gescheiterten Beziehung in einem kleinen Fischerdorf Abstand finden und an ihrem Roman arbeiten. Ohne zu ahnen, dass der Ort seit Wochen von unerklärlichen Phänomenen heimgesucht wird. Bereits in der ersten Nacht wird sie von einem Wesen mit übermenschlichen Fähigkeiten verfolgt und erst in letzter Sekunde gerettet. Von einem Vampir … Grace muss erkennen, dass er sie gegen uralte, übernatürliche Mächte verteidigt, deren Ziel es ist, die Menschheit ein weiteres Mal zu beherrschen. Doch wie kann sie einem Mann vertrauen, der sie über seine wahren Absichten im Unklaren lässt?

Durch klick auf das Bild gelangt Ihr auf die FB Seite des Autors :)



Meine Meinung: 
Packend, spannend eine etwas andere Vampir - Engels Geschichte, wo Schwarz nicht gleich Schwarz ist und Weiß nicht gleich Weiß. 
Grace Porter ist eine Autorin und hatte gerade erst eine unschöne Trennung hinter sich... Sie braucht einfach ruhe, deswegen mietet sie ein Häuschen in einer abgelegenen klein Stadt. Doch noch bevor sie in dieser Stadt eintrifft geschehen komische und unmögliche dinge und sie wird in etwas hineingezogen das sie sich in ihren wildesten Fantasien nicht vorstellen könnte. 

Mir hat von Anfang an der Schreibstil des Autors sehr gefallen. Er war wirklich flüssig und ich kam schnell in meinem gewohnten Lese-Fluss hinein. Was mir hier auch wahnsinnig gut gefällt ist das es nicht richtig nach dem Schema Böse und Gut geht, sondern das da die grenzen etwas verwischen und das nicht gleich klar ist wer da jetzt Böse und wer da jetzt Gut ist. Auch wird hier wirklich einiges immer erst Stückchen weise erklärt und man darf die ganze zeit über gespannt den Atmen anhalten :) XD Mir gefällt es immer wieder wenn die Geschichte nicht von Anfang an komplett durchsichtig ist und man genau weiss was als nächstes kommt. Es ist wirklich eine gute Geschichte, erinnert mich etwas an Lara Adrian (mit weniger Erotik). Knistern tut es hier zwar auch stellenweise, aber es artet nicht aus. Es ist eine interessante Idee die sich hinter den Geschehnissen verbirgt und die "zusammen" - Arbeit, bzw. das zusammentreffen mit Vampiren und Nephilim stell ich mir sehr sehr spannend vor und bin schon mega gespannt wie es in den anderen teilen weiter gehen wird :) Auch, da am Schluss der Name Lilith gefallen ist, wurde ich noch nervöser und noch empfänglicher für die Geschichte, denn Vampire- Engeln UND Lilith, tja das kann doch nur der Stoff aus einer WAHNSINNNIIIGG guten Geschichte sein, oder ? :)  


Fazit:
Ich kann das Buch wirklich einem jeden empfehlen der gern eine mal etwas andere Fantasy Geschichte lesen möchte. Fantasy auf hohem Niveau ein spannender, interessanter Auftakt einer, für mich jetzt schon, gelungenen Reihe.

Cover:
Find ich grandios und echt Sexy. Macht sich gut in meinem Bücherregal :) 

Dieses Buch bekommt auf jeden Fall 4 Eulen von mir, auch nur deshalb weil ich mir für die nächsten Bände gern noch Luft nach oben frei halten möchte :) 



Holly Black & Cassandra Clare - Magisterium, der Weg ins Labyrinth {Rezension}

09 Februar 2015


Kurzbeschreibung:
Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium. Der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen. Doch alles was Call über ihn und das Magisterium weiß, lässt ihn befürchten, das erste Schuljahr nicht lebend zu überstehen - Magisterium - die erste gemeinsame Buchreihe der Bestseller-Autorinnen Holly Black und Cassandra Clare




Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe); Auflage: Aufl. 2014 (14. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3846600040


Meine Meinung/Inhalt:

" Obwohl er der war, der er war, obwohl es all diese schlimmen Dinge gab, die in der Zukunft möglich waren, allen Einwänden zum trotz - grinste Call vor Glück."

Ein wahnsinnig schnelllebiges, interessantes und spannendes Buch auf hohen Niveau!
Was als aller erstes auffällt, ist die fülle an Informationen und Namen die man hier in diesem Band bekommt. Auch ist es so Cassandra typisch gehalten- wahnsinnig interessant und spannend, aber es fehlt einfach die tiefe der Gefühle, diese Verbundenheit das man einfach eine Beziehung zu den jeweiligen Protagonisten aufbauen kann. Man sollte auch bedenken das die Hauptprotagonisten alle samt zwischen 12-13 Jahren sind, und für dieses alter finde ich dieses Buch wirklich sehr anspruchsvoll geschrieben. Oft habe ich auch in dem Band vergessen das die Protagonisten doch noch so Jung sind. Es gibt wirklich viel zu entdecken und viel neues was man erfährt und "lernen" muss. Auch die vielen "neuen" Wörter, also Harry Potter war da für mich, obwohl ich bei dem ersten Harry Potter Teil ca 10 Jahre alt war, doch viel einfacher zu lesen. Auch bis zur Seite 232, wo mich jemand aus einem Chat aufmerksam machte das dass Buch sie doch sehr an Harry Potter erinnerte, dachte ich nicht einmal darüber nach oder kam mir auch nur eine Szene "bekannt" vor. Ab nach diesem Kommentar dachte ich mir stellen weise doch, bei kleineren aussagen "Ach das könnt mich jetzt Waage an Harry Potter erinnern..." - Was aber im grossen und ganzen überhaupt nicht der Fall ist.
Es ist auf jeden Fall eine sehr spannende und fesselnde Geschichte, ich konnte das Buch auch nicht einmal aus der Hand legen. Call gefiel mir von Anfang an, und auch das er es Körperlich im leben nicht so ganz leicht hatte /Hat , hat ihm einfach ein stück weit sympathisch für mich gemacht. Für mich ist er auch wirklich ein Tapferer und mutiger Junger Mann. (Man bedenke er ist erst 13 Jahre alt). Ich mochte auch die ganze Idee, einer Schule in einem Tunnel- Höhlen Labyrinth - Stil.
Das einzige was mir halt fehlt, was aber leider bei fast allen Cassandra Clare Büchern der fall ist, ist die tiefe und die WIRKLICHE Verbundenheit zu den Protagonisten und der Umgebung. Auch wie schon in City of Bones, was absolut zu meinen Lieblings Büchern zählt, ist aber dennoch der Schreibstil nicht wirklich tief gehend. Gut erzählt, sehr spannend, mitreissend aber es fehlt halt doch eine gewisse Bindung. (Wie zb. bei dem Kürzlich gelesenen Buch "Dear Sisters" oder einen Harry Potter, bei dem man einfach mitfühlt bei allem was er erlebt)
Nichtsdestotrotz wirkt das gesamte Bücher über sehr interessant und stimmig, auf hohem Niveau!! Meine Rezension beginnt vielleicht negativ, aber es ist auch nicht wirklich negativ gemeint... Man sollte sich hier nur im klaren sein das es kein einfaches Buch ist, man wird sofort mit einer ganz neuen Welt konfrontiert, mit neuen Worten und neuen Wesen und Menschen. Mir gefällt sowas sehr gut. Die ganze Geschichte ist auch sehr schnelllebig und es wird einen nie langweilig.

Fazit:

Ich hätte halt gern noch etwas mehr "tiefe" und mehr... tja.. mehr Emotionen in die ich mich hineinversetzten könnte. Auch wünschte ich mir einfach genauere "Bildlichere" Beschreibungen, so das man sich einfach fallen lassen kann und die Welt des Magisteriums in sich aufnehmen kann. Dann wäre diese Reihe sicherlich perfekt und definitiv ein potentieller Kandidat für eine zweite, so bekannte und erfolgreiche Reihe wie die Geschichte über Harry Potter.
Zum Cover:

Es ist wirklich ein wunderschönes Cover. Und auch der Seiten Anblick mit diesen wunderschönen Rostbraun-Goldenen Schimmernden Rand ist einfach nur WUNDERSCHÖN. Ich bin schon gespannt wie die anderen teile aussehen werden. Und wie die ganze Geschichte weiter gehen wird.



Für mich bekommt die Geschichte verdiente 4 Eulen. Ich lasse mir nach oben hin noch etwas Luft, da ja der 2 Teil vl noch einiges Raus machen könnte. Mir fehlt hier wirklich diese Verbundenheit zu den Protagonisten.




Rand INFO :

Es soll angeblich eine fünfteilige Reihe werden :)



Maya Shepherd - Dear Sister ... Ich würde sterben für dich {Rezension}

04 Februar 2015

Kurzbeschreibung: 

„Hier ist der Notruf, neun-neun-neun. Welche Art von Notfall haben Sie zu melden?“ „Es gibt wieder ein totes Mädchen“, flüsterte eine junge weibliche Stimme in den Hörer. „Können Sie mir erklären, was passiert ist?“ Es war ein leises Aufschluchzen zu hören, ansonsten war es jedoch beängstigend still. „Es geht darum Leben zu nehmen und Leben zu geben“, murmelte das Mädchen. Die Polizisten verstanden kein Wort. „Wo befinden Sie sich, Miss?“ „Es ist Eliza Rice“, sagte das Mädchen eindringlich. Der Officer notierte sich den Namen sofort. „Brauchen Sie Hilfe? Sind Sie verletzt?“ Ein Tuten drang durch die Leitung. Die Anruferin hatte aufgelegt. „Ich würde sterben für dich“ ist der erste Teil der Fantasy-Serie „Dear sister“, in der es um zwei Schwestern geht, die unterschiedlicher nicht sein könnten.





Meine Meinung:Oh Gott, dass Buch hat mich so aufgewühlt. Ich fühle unbedingten Hass, Wut, Trauer, Leidenschaft, Angst und ich bin verzweifelt. Selten hat mich ein Buch, ein Schreibstil so in die Geschichte eintauchen lassen.
Dieses Buch hat mich zwar nicht von der ersten Seite beginnend gepackt, eventuell lag es auch daran das ich eine ganz andere Vorstellung hatte wie das Buch wohl sein wird. Schnell hatte sich jedoch herausgestellt das dass Buch und die Autorin es einfach so dermaßen geschafft haben mich hineinzuziehen, das ich wirklich dachte ich bin mitten in der Geschichte. Besonders Winter hat es mir angetan. Gott ich war Stellenweise so verzweifelt, so voller Wut und hab so sehr mit ihr mitgefühlt. Ich bin nach dem letzten Satz so fertig gewesen das ich wirklich das Gefühl hatte ich war dabei, ja sogar das ich Winter war. Die Autorin hat mich mit ihren Worten so mitfühlen lassen, mir so sehr die Gefühle der Protagonisten übermittelt das ich stellenweise mit meinen Gefühlen so überfordert war das ich ne kurze verschnauf Pause brauchte. 
Das Buch war doch sehr erfüllt von Hass, Ängsten und Eifersucht. Doch es hat mich so sehr mitgerissen, so sehr ergriffen. Ich war Kapitel weise so verzweifelt, besonders am Schluss. Ich konnte so gut die verschiedenen Protagonisten verstehen, und doch ging es mir meist so wie Winter, ich verstand zwar was jetzt eine Eliza fühlte doch ich fühlte auch mit Winter. Anfangs konnte ich wirklich nicht so richtig verstehen wie sehr man seine eigene Schwester hassen konnte, aber um so mehr Seiten vergingen, um so mehr tauchte ich ein und verstand Winter zunehmen. Es ist keine gewöhnliche Fantasysaga/geschichte, es ist wirklich so viel mehr. Obwohl ich meinen Schwestern sehr nahestehe, litt ich doch so sehr mit Winter mit, und empfand auch immer mehr Hass und Wut auf Eliza. Da ich nur kleinere Geschwister habe, viel ich stellen weise wirklich aus allen Wolken, wie kann man bitte so egoistisch sein? 

Es kommt wirklich nicht oft vor das es ein Autor so genial zu Papier bringt, dass man sich so mitgerissen und verzweifelt sehnt wirklich dabei zu sein und etwas anders zu machen oder gleich zu machen. Es war für mich eine der aufwühlendsten und mitreissenden Geschichte die ich je gelesen habe.  

Ich kann mir vorstellen das es einigen, eventuell nicht gefallen könnte. Es sind doch sehr Starke Emotionen und sehr viel davon auf einmal. Ich jedoch war wirklich so von den Socken, das ich mir Band 2 so schnell wie möglich schnappen muss. 

Cover: 
Gefällt mir sehr gut. Macht sich auch sehr schön im Bücherregal :) 

Fazit: 
Ich kann dieses Buch allen empfehlen die mal eine etwas andere Fantasy Geschichte lesen wollen wo keine Liebe zweier Hauptprotagonisten in Vordergrund steht und kein Kampf zwischen Werwölfen und Vampiren stattfindet :) 

Dieses Buch hat sich meine 5 Eulen voll verdient. Ein Zusatz ✶ gibt es dafür das mich das Buch so dermassen (gefühlstechnisch) mitgerissen hat. 



Christl´s Waiting for List

01 Februar 2015

∞ Christl´s Waiting for List ∞

Hier für euch immer aktuell meine » Waiting for List « aus Büchern, Filme und Serien.

» Bücher »

12.01.15 Die Auslese nichts vergessen und nicht vergeben - Joelle Charbonneau
12.01.15 Schwert und Rose - Sara B. Larson
12.01.15 Driven. Verführt: Bd. 1 - K. Bromberg
12.01.15 Herrscher der Gezeiten - Nichola Reilly
15.01.15 Das Mädchen mit dem kalten Herzen - Victoria Alvarez
15.01.15 Töchter des Mondes - Schicksalsschwestern - Jessica Spotswood
19.01.15 Beautiful Oblivion Bd4 - Jamie McGuire
19.01.15 Tochter der Schwarzen Stadt - Torsten Fink
19.01.15 Blinder Feind - Jeffery Deaver
23.01.15 Die Tage in Paris - Jojo Moyes
23.01.15 Ein Bild von dir - JoJo Moyes
30.01.15 Dance of Shadows /Tanz deer Dämonen - Yelena Black
30.01.15 Asche und Phönix - Kai Meyer
09.02.15 Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit Bd. 2 - Kresley Cole
09.02.15 Driven. Begehrt Bd. 2 - K. Bromberg
09.02.15 Black Dagger Königsblut
09.02.15 Reizende Verlockung
19.02.15 Selection der Erwählte - Kiera Ass
20.02.15 Reckless - Das Goldene Garn Bd. 3 - Cornelia Funke
05.03.15 Bloodlines: Silberschatten - Richelle Dead
09.03.15 Dämonentochter - Verwunschene Liebe Bd. 4 - Jennifer L. Armentrout
13.03.15 Das Flüstern der Zeit Bd 1- Sandra Regnier
24.04.15 Opal. Schattenglanz Bd. 3 -Jennifer L. Armentrout
11.05.15 Die Herren der Unterwelt bd. 11 - Genau Showalter
15.05.15 Night School und Gewissheit wirst du haben Bd 5 - C.J. Daugherty
01.06.15 MondSilberNacht - Marah Woolf
25.06.15 Silber das dritte Buch der Träume - Kerstin Gier
10.07.15 Showdown im Zombieland - Gena Showalter
01.09.15 Fingerhut-Sommer - Ben Aaronovitch
03.09.15 Scherben der Hoffnung - Nalini Singh
08.09.15 Poison Princess - In den Fängen der Nacht Bd. 3 - Kresley Cole

» Filme «

22.01.15 Baymax - riesiges Robowabohu
29.01.15 John Wick

05.02.15 Wild
12.02.15 Shades of Grey
19.02.15 SpongeBob Schwammkopf 2
19.02.2015 Into the Woods
26.02.2015 Kingsman: The Secret Service
26.02.2015 Inherent Vice
26.02.2015 Asterix & Obelix
12.03.15 Cinderella

05.03.15 Gunman
19.03.15 Die Bestimmung - Insurgent
02.04.15 Fast & Furios 7
30.04.15 Marvels The Avengers 2: Age of Ultron
14.05.15 Pitch Perfect 2
02.07.15 Minions (3D)
16.07.15 Pan
10.09.15 Fack ju Göthe 2
29.10.15 James Bond 24
19.11.15 Mockingjay 2
17.12.15 Star Wars: The Force Awakens
06.07.17 Pirates of the Caribbean 5


»Serien « (Deutsch)

10.2.15 - Gotham . Pro 7 

UPDATE - SchockiBooks Challenge 2015

    Aufgaben:
  1. Weiße Schokolade -> Lies ein weißes Buch
  2. Vollmilchschokolade -> Lies ein braunes Buch
  3. Zarbitterschokolade -> Lies ein schwarzes Buch
  4. Nussschokolade -> Lies ein Buch mit vielen kleinen Gegeständen auf dem Cover
  5. XL-Tafel -> Beende eine Trilogie
  6. Jumbo-Tafel -> Beende eine Reihe (min. 4 Bände)
  7. Schnack für Zwischendurch -> Lies einen Einzelband
  8. Nervennahrung -> Lies ein spannendes bzw nervenaufreibendes Buch
  9. Das Jahr 2015 -> Lies das 15. ungelesene Buch aus deinem Regal
  10. Schokoriegel -> Lies ein Buch mit maximal 200 Seiten
  11. Kalorien -> Lies ein Buch mit mindestens 500 Seiten
  12. Schokolade mit Cremefüllung -> Lies ein hellgelbes oder beiges Buch
  13. Schokolade mit Fruchtfüllung -> Lies ein rosanes oder hellblaues Buch
  14. Ungesund -> Lies eine SuB-Leiche
  15. Die Praline -> Lies ein geschenktes Buch

Beendet:

Aufgabe:

5. XL - Tafel - Beende eine Trilogie ( Lexy. v Golden - Nachthauch) 
http://christine-christls-lesewelt.blogspot.co.at/2015/01/lexy-v-golden-nachthauch-bd-3-rezension.html )
7. Schnack für Zwischendurch -> Lies einen Einzelband Red Hot / Anna Fay ✓  152 Seiten
10.Schokoriegel -> Lies ein Buch mit maximal 200 Seiten Schatten des Lebens / Jennifer Untersteiner ✓ 203 Seiten
11.Kalorien -> Lies ein Buch mit mindestens 500 Seiten Kuss der Wölfin (Trilogie) / Katja Piel ✓ 716 Seiten

Gemeinsam Lesen mit Chellush :)

Gemeinsam Lesen mit Chellush :) 


Hallo ihr :)
Tinky und Chellush haben sich entschieden, wann sie Ihre Gemeinsame Lese Aktion starten wollen und welches Buch sie lesen werden.... UND die Christl ist dabei !!! :)

Wann findet es statt?: Am frühen Abend des 7.2.15
Wo kann man mitmachen?: Auf ihrem Blog und Fb Seite, speziell für die Aktion werden sie auch eine FB Gruppe eröffnen!
Welches Buch: *trommelwirbel* Wir lesen "Magisterium" von Cassandra Clare und Holly Black.



Kurzbeschreibung:

Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium. Der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen. Doch alles was Call über ihn und das Magisterium weiß, lässt ihn befürchten, das erste Schuljahr nicht lebend zu überstehen .