»Wander-Tag«

29 Januar 2015

Und es ist soweit ... die Christl wurde zum WanderTag GETAGGT 
DANKE hier an die LIEBE TONI und LIEBE INSA 


Tonis Fragen: 

1. Auf welche Neuerscheinungen freust du dich 2015 ganz besonders?
Puh, wo fange ich da bloss an ? Es gibt in diesem Jahr so viele schöne Bücher die raus kommen, aber ich versuche es einmal :) 
- Night School 5 
- Opal 
- City of Heavenly Fire (Deutsch)
- MondSilberNacht
- Selection der erwählte ... und noch viele andere :) 

2. Wirst du dieses Jahr eine Buchmesse besuchen?
Das kann ich leider noch nicht sagen! :( 

3. Besitzt du ein signiertes Buch?
Mehrere sogar :) <3 

4. Wer ist dein Lieblingsautor?
Puh. Das ist so ne Frage wie "Welches Kind von dir liebst du am meisten" ... Ich habe einige Lieblingsautoren.. Viel zu viele um sie hier alle aufzulisten. Ein Paar: 
- Marah Woolf
- C.J. Daugherty
- Tolkien
- Wolfgang Hohlbein
- Kerstin Gier .... uvm.

5. Hast du ein Buch nicht gelesen, von dem du das Gefühl hast, dass es wirklich jeder außer dir gelesen hat?
Ich bin ehrlich - Stolz und Vorurteile ... Habe es daheim aber noch nie gelesen :) 

6. Guckst du auch gerne Serien?
Ja ... Mega Fan davon <3 

7. Wie viele Bücherregale besitzt du?
Zur zeit 4 .. Werden aber bald auf 5 aufgestockt.

8. Wenn du es dir aussuchen könntest, welche Protagonistin wärst du?
Boa, das ist wieder so ne Frage. Kommt denke ich auf meine Stimmung an und in welcher Welt ich gerade gern sein möchte :) 

9. Kannst du dir eine Welt ohne Bücher vorstellen?

NEIN OMG OMG !!! NEIN!!! 

10. Lässt du dich beim Bücherkauf von anderen Blogs beeinflussen?
Naja, ich hol mir eher über Rezensionen direkt auf den "Verkaufsseiten" Hilfe. Blogs lesen und selber Bloggen tu ich ja erst seit ein paar Monate... Ehrlich gesagt ist der Kelch von dem ganzen Bloggs an mir vorbei gezogen. Aber jetzt fang ich immer häufiger an auch Blogs zu verschlingen :)

11. Auf einer Skala von eins bis drölf: Wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-TAG?
Hmm.. ich finds witzig und interessant. Und lenkt mich gerade SEHR von dem Horror Film ab den ich gerade gesehen habe !! :D ALSO DANKE TONI !!!


Insas FRAGEN : 


Meine Fragen:1. Wie sieht dein SuB zur Zeit aus?
Frag mich lieber etwas einfacheres *hahah* absolut keine Ahnung!! 
Aber wird so bei 60-120 liegen.

2. Wie gefallen dir eigentlich Buchverfilmungen im allgemeinen und welche gefällt dir besonders?
Ich find die alle super. Auch wenn die meisten, bzw. alle nicht mit den Büchern mit halten können. Herr der Ringe und Der Hobbit sind da aber zu 100000% meine Favoriten!! :)

3. Worauf freust du dich in diesem Jahr am meisten (Bücher, Filme)?
FILM - Shades of Grey 
Bücher .. - Siehe oben :) 


4. Schreibst du eigentlich auch selber?

Ja schreibe auch selber. Aber eher mehr nur für mich und seit Jahren Tagebücher. 

5. Lässt du dich beim Bücherkauf von Meinungen anderer eher beeinflussen oder machst du lieber deine eigene Erfahrung?
Ich mach Grundprinzipiell meine eigenen Erfahrung, sehe mir aber gerne Rezensionen von anderen an. Ich schau mir auch Spoiler an, ohne das es mir etwas ausmacht. Ich kann sowas total ausblenden und konzentriere mich gerne auf jedes einzelne wort in einem Buch :) Deswegen lese ich auch fast jedes Buch mindestens noch einmal :) 

6. Hast du schon einmal die Autorin eines deiner Bücher, die gelesen hast, getroffen?
Getroffen leider noch nicht. Hoffe das sich das aber bald ändern wird ! 

7. Sammelst du auch Fanartikel zu bestimmten Büchern oder Filmen?
Nicht direkt SAMMELN aber wenn mir was zwischen die Hände kommt... Das erste war aber der Ring von Herr der Ringe den ich mir bewusst als "Fan Artikel gekauft habe! 

8. In welchem Genre liest du am liebsten?
Fantasy. Und Erotik.

9. Welchen Buchboy würdest du gerne zum Leben erwecken?
Boa... lass mich mal aufzählen XD Jace, Gideon, Mr. Grey, Mr. Cross, Aragorn, Daemon, Damon, ... uvm

10. Welche Protagonistin hättest du gerne als beste Freundin?
Die HP von Wallbanger- die ist echt klasse. Oder aus dem Buch " Zwölf Männer hat das Jahr" , oder aus Frostkuss. 

11. Auf einer Skala von eins bis drölf: Wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-TAG?
w.o.





Tja Ich bin GEMEIN ( Wie ihr hihihihi) und natürlich bekommst du auch Fragen retour !! 


Meine Fragen 

1. Welches Buch war das letzte das du im Jahr 2014 gelesen hast ? 
2. Welches Buch war das ERSTE das du im Jahr 2014 gelesen hast? 
3. Welches der beiden Bücher hat dir besser gefallen? 
4. Bist du ein "Booksniffer" (Riechst du an Bücher?) ?
5. Welchen Autor würdest du gern mal persönlich kennen lernen (Verstoben oder lebend) ? 
6. Was war dein erste "Fan" Artikel? (Egal von Film oder Buch) 
7. Welche Bücher stehen auf deiner Top 5 Liste? 
8. Hörst du gerne Musik wenn du ein Buch liest? 
9. Machst du dir vor jedem Buch auch eine "Playlist" mit abgestimmten Liedern?
10. Welche/n Protagonisten/in hättest du gerne als Beste/n Freund/in?
11. Lieber Bücher oder Ebooks?



Zum "Wander-TAG" tagge ich:


INSA

TONI


Ninni von Schockibooks



»Maya Shepherd - abseits der Fantasie«



Einen wunderschönen Guten morgen wünsche ich dir! Willkommen auf meiner Couch und danke das du dir die Zeit genommen hast ! Darf ich dir Tee Kaffe und Kekse bringen ? :D
Ebenfalls guten Morgen und vielen Dank für die Einladung Zu Keksen sag ich nie nein

Gerne. Hier Bitte Also, dann leg vielleicht gleich mal los. Erzähl uns mal etwas von dir! ( Wo kommst du her, wo wohnst , wie heisst du ... )
Ich veröffentliche unter dem Pseudonym Maya Shepherd seit 2012 Romane, hauptsächlich Fantasy. Zusammen mit meinem Mann und unserem Hund wohne ich im Rheinland in einer gemütlichen Zweiraumwohnung und träume von einem eigenen Lese- und Schreibzimmer.







Das klingt schön. Was für Hunde hast du den ? Ist dein Schreibzimmer bereits in Planung, oder musst du noch etwas länger davon träumen? Und wo arbeitest du dann zur Zeit ?
Ich muss von dem Schreibzimmer leider noch länger träumen. Aktuell bin ich Stammgast in den Cafés, die sich in unserer näheren Umgebung befinden. Zuhause werde ich leider oft viel zu sehr abgelenkt, um mich gut konzentrieren zu können. Aber im Sommer schreibe ich auch gerne mal auf der Terrasse.



Der ist ja wirklich mal süss. Bist du in Cafés nicht auch eher abgelenkt? Oder holst du dir da vielleicht auch Inspirationen aus der Umgebung und dem geschehen ?
In den Cafés habe ich kein Internet, das reicht schon völlig, um mich konzentrieren zu können. Ich blende dann alles, um mich herum aus und tauche nur ab und zu wieder auf, um einen Schluck von meinem mittlerweile kalten Latte Macchiato zu nehmen.



Kam dir auch in so einem Café die erste Idee ? Wusstest du schon immer ob du Schriftstellerin werden möchtest ?
Ich habe schon immer gerne geschrieben, aber ich hätte nie gedacht, dass es eines Tages reichen würde, um davon leben zu können. Manchmal glaube ich es immer noch nicht. Es ist ein wahrgewordener Traum! An meine allererste Idee kann ich mich gar nicht mehr erinnern, aber generell kommen mir meine Ideen eher mitten im Alltag z.B. während ich Auto fahre und ein Song im Radio läuft, der mich inspiriert.


Hältst du diese Ideen dann auch immer gleich fest? Wenn ja, hast du da einen Lieblings Block oder ... ?
Ich habe seit einigen Jahren immer ein Notizbuch dabei, in das ich alle möglichen Ideen reinkritzel. Wenn das Buch voll ist, sortiere ich die Notizen und übertrage sie in den PC. So spinne ich einige der Ideen über Monate und Jahre immer weiter bis irgendwann ein Buch daraus entsteht.





Hast du daher immer genügend Ideen? Und wenn nicht, woher holst du dir dann neue Inspirationen wenn du mal nicht weiter weisst ?

Ich glaube mit Ideen ist das fast wie mit dem Geld, man kann nie genug haben Wenn ich mal nicht weiter weiß, gönne ich mir eine kleine gedankliche Auszeit von dem Projekt und widme mich vorübergehend einem anderen. Unter Druck geht bei mir gar nichts! Aber Musik, Filme oder andere Bücher sind auch sehr inspirierend.


Das kann ich mir vorstellen, unter Druck arbeiten ist nie schön! Gibt es auch manchmal Zeiten an denen es dir zwar nicht an Ideen fehlt aber das du trotzdem eine "Schreibblockade" hast du die Ideen nicht richtig auf Papier bringst? Kommst du eigentlich auch selbst mal zum lesen von anderen Bücher? Und wenn ja was liest du da gerne? Bzw. Hast du auch einen Lieblings Autor der dich eventuell auch selbst Inspiriert ?


Ich hatte schon häufiger Schreibblockaden, vorallem seitdem ich hauptberuflich als Autorin arbeite. Am Anfang dachte ich immer, dass ich jeden Tag etwas schreiben müsste und habe mich selbst dadurch enorm unter Druck gesetzt. So kam es dann, dass ich auch mal einen ganzen Monat kein Wort zu Papier gebracht habe und meine Laune dadurch immer schlechter wurde. Mittlerweile habe ich feste Arbeitszeiten und Urlaubszeiten eingeführt wie in jedem anderen Beruf auch. Und wenn ich an einem Arbeitstag mal keine Lust zu schreiben habe, beschäftige ich mich irgendwie anders mit meinen Romanen, z.B. plane ich Promoaktionen oder zwinge mich an die Buchhaltung xD

In meiner schreibfreien Zeit genieße ich es sehr die Bücher von anderen lesen zu können. Wenn ich in den Urlaub fahre, habe ich nicht selten für jeden Tag ein Buch dabei. Hauptsächlich lese ich Fantasy, Jugendrome und Thriller. Besonders berührt hat mich "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes, dabei bin ich sonst gar nicht so unbedingt der Liebesromanleser.


Wie sieht so ein festgelegter Arbeitstag eines Autors denn aus ?
Ich stehe meistens gegen 7 Uhr auf, mache mich zurecht, schnappe mir den Laptop und fahre oder gehe zu dem Café meiner Wahl. Dort verbringe ich dann gerne mal zwei bis drei Stunden völlig vertieft in meiner Welt. Danach gehe ich wieder nach Hause. Den Nachmittag nutze ich dann häufig um Nachrichten zu beantworten, an meiner Seite zu basteln oder mir die nächste Überraschung für meine Leser auszudenken. Im Sommer wird auch häufig nochmal geschrieben, dann aber im Freien.

Ich habe leider selber noch nichts von Jo-Jo Moyes gelesen, aber das Buch hab ich auch schon länger im Auge Schreibst du daher auch selbst Rezensionen von anderen Autoren ?
Früher habe ich nie Rezensionen geschrieben, aber seitdem ich selbst weiß wie unglaublich wichtig sie für einen Autor sind, verfasse ich zu jedem Buch, das ich gelesen habe, wenigstens ein paar kurze Sätze, um meine Meinung mit anderen zu teilen.


Dein Arbeitstag klingt wirklich durch geplant. Wie sieht es da aus mit den Veröffentlichungen deiner Bücher? Wie lange brauchst du von der Idee bist ein Buch publiziert werden kann?
Das ist ganz unterschiedlich. Wenn es sehr gut läuft schreibe ich ein Buch innerhalb eines Monats. Normal sind aber eher drei Monate. Wenn ich selbst mit der Geschichte fertig bin, gebe ich sie ins Korrektorat, dafür plane ich meistens nochmal etwa einen Monat ein. Wenn dann noch Promoaktionen vor der Veröffentlichung geplant werden, verschiebt es sich oft noch einmal um einen Monat, sodass ein Buch etwa von der ersten geschrieben Seite bis zur Veröffentlichung gut zwischen drei bis sechs Monate braucht.



Bist du bei einem Verlag angestellt oder veröffentlichst du alles selbst ? Welches Projekt hält dich den zur Zeit auf trab? Auf was dürfen wir uns in nächster Zeit von dir freuen ?
Ich bin stolze Selfpublisherin! Was nicht heißen soll, dass ich mir nicht auch vorstellen könnte mal mit einem Verlag zusammenzuarbeiten. Aber im Moment kümmere ich mich gerne noch komplett alleine, um meine "Babys". Zur Zeit schreibe ich an meinem ersten Liebesroman und parallel an dem dritten Teil meiner Fantasyserie "Dear Sister". So habe ich immer Abwechslung, wenn ich bei einem der Bücher nicht weiterkomme. Aber zuerst erscheint am 01.03.2015 noch mein Roman "Märchenhaft erwählt", worauf ich mich schon sehr freue.



Also bekommen wir noch einiges von dir zu lesen Darauf freu ich mich und sicherlich auch viele andere Magst du uns vl kurz erzählen um was es in dem Roman "Märchenhaft erwählt" geht ?
"Märchenhaft erwählt" ist der erste Teil der Märchenhaft-Trilogie. In diesem Büchern habe ich meine Liebe zu den Märchengeschichten meiner Kindheit verarbeitet. Es beginnt klassisch mit einem Prinzen, der von einer bösen Hexe verflucht wurde. Sein erster Kuss wird großes Unheil über ihn und sein gesamtes Königreich bringen. Erlöst werden kann er nur durch einen anderen Kuss, aber dieser muss wahrer Liebe entspringen. Im Alter von zwanzig Jahren arrangieren seine Eltern eine große Auswahl, bei der für ihn die richtige Braut gefunden werden soll. Zwölf Mädchen werden erwählt, um das Herz des Prinzen zu erobern.


Ui, das klingt ja interessant! Darauf freu ich mich schon !! Erinnert mich auch etwas an die Selection Reihe. Ist deine Geschichte daran angelehnt? Und kann man dein Buch bereits vorbestellen ? Wenn ja wo

Die Grundidee ist Selection sicher sehr ähnlich. Da ich Selection aber selbst schon gelesen habe, kann ich jedem versprechen, dass es inhaltlich völlig anders ist. Selection ist eine Dystopie, "Märchenhaft" hingegen wie der Titel vielleicht schon vermuten lässt eine Märchengeschichte. Das Buch gibt es als eBook bereits bei Amazon vorzubestellen. Am 01.03 erscheint es dann auch bei allen anderen Anbietern, sowie als Taschenbuch und Hardcover.


Da gibt es ja was auf was wir uns alle freuen können. Hast du zum Abschluss vielleicht noch irgendwelche Tipps für andere Jung Autoren und die die es noch werden möchten ?
Am wichtigsten ist niemals den Glauben an sich selbst und seine Geschichte zu verlieren. Schreibt nicht das, was ihr glaubt, dass der Mehrheit gefallen könnte, sondern schreibt das, was euch selbst Freude bereitet. Wenn ihr mal nicht weiterkommt, werft eure Geschichte nicht in den Mülleimer und fangt von vorne an, sondern gönnt euch etwas Abstand und macht danach weiter. Das, was nicht gefällt, kann man später immer noch umschreiben. Jede Geschichte hat nicht nur einen grandiosen Anfang, sondern auch einen spannenden Hauptteil und ein würdiges Ende verdient.


Und damit sag ich Herzlichen DANK für dieses tolle Interview und für die Zeit die du uns geopfert hast. Ich hoffe es hat dir auch ein kleinwenig Spaß gemacht. Ich freu mich schon darauf bald in deinen neuen Geschichten versinken zu können.


Es hat mir nicht nur ein kleinwenig Spaß gemacht, sondern sehr viel Freude bereitet. Danke für diese schöne Gespräch!





Ein Märchenhaftes Gewinnspiel.





Aktuallisierte Leseliste Januar 2015

28 Januar 2015

Meine Aktuelle Leseliste für den Monat

Jänner 2o15

Die folgenden Bücher habe ich vor in diesem Monat zu lesen :) Rezensionen folgen.


  1. PAN Bd. 1 / Sandra Regnier ❤ 
  2. Dark Wonderland / A.G Howard
  3. Obsidian / Jennifer L. Armentrout 
  4. Schatten des Lebens / Jennifer Untersteiner 
  5. Faunblut / Nina Blazon
  6. Red Hot / Anna Fay 
  7. Onyx / Jennifer L. Armentrout 
  8. Wallbanger / Alice Clayton 
  9. Kuss der Wölfin (Trilogie) / Katja Piel ✓ 
  10. Shadows of Night / Anie Parker ✓ 
  11. Nachthauch Bd. 3 / Lexy v. Golden 
  12. Shades of Grey Bd. 1 / EL James 
  13. MondSilberLicht/ Marah Woolf 
  14. MondSilberTraum / Marah Woolf 
  15. MondSilberZauber / Marah Woolf 
  16. Hollywood Hills / Kerstin Steiner 
  17. Night School Bd. 1 




✓         Gelesen
☆        Angefangen zu lesen
❤        bereits gelesen, aber nochmal durchgenommen :)

Kerstin Steiner - Hollywood Hills, Crazy Sexy Cool {Rezension}

Kurzbeschreibung

Ein unerwartetes Wiedersehen, ein seltsamer Drohbrief, eine einsame Insel und ein resolutes Hausmädchen – Caroline staunt nicht schlecht, als sie Ricks Jobangebot annimmt und dadurch ihr Leben riskiert. 

"Verzeih mir - ich kann das nicht."

Fünf Jahre sind vergangen, seit Caroline diese Notiz auf dem Kopfkissen des Hotelzimmers hinterlassen hatte und spurlos aus Ricks Leben verschwunden war. Doch dann trifft sie ihn eines Tages unerwartet wieder und muss ihm Rede und Antwort stehen.

So abrupt ihre Liaison damals unfreiwillig beendet wurde, so stürmisch geht ihre gemeinsame Geschichte weiter.

Es beginnt eine Achterbahnfahrt der Gefühle zwischen alten Verletzungen, neuen Gefahren, Romantik, Erotik und einer gehörigen Portion Humor.

"Hollywood Hills" ist eine Romanreihe, die unabhängig voneinander gelesen werden kann. Wer die Kombination von ChickLit, Romance, Erotik und Humor mag, ist hier genau richtig.



Meine Meinung:

Eine sehr witzige und liebevoll geschriebene Geschichte. Mit Protagonisten die einem ans Herz wachsen. Gleich zu Anfang fand ich Rick doch sehr sentimental, was ihn für mich immer sympathischer werden Liess. Ab und zu vielleicht nervig, aber auf eine liebevolle Art. :) Es ist herrlich erfrischend, man hat hier nicht den Mister perfekt, kahl glatt und glänzend vor sich, es ist ein Mann den man sich real vorstellen kann. Kein Perfekter, aber ein realer, netter sympathischer Mann. Und auch die Hauptprotagonistin ist offen, ehrlich, herzlich und zum anfassen. Die ganze Geschichte über sind stellen weiße Dialoge und Aussagen die mich sehr zum Lachen gebracht haben. Überhaupt hat die Autorin einen sehr angenehmen und fliessenden Schreibstil. Es macht sehr Spaß ihren Worten zu folgen. :) 

Am liebsten mochte ich aber nicht die Hauptprotagonisten, sondern die Haushälterin! Wie herrlich erfrischend, liebenswürdig und lustig sie doch ist. Kerstin Steiner hat es wirklich Mega genial rüber gebracht, ich konnte mir Juanita richtig gut vorstellen :D Ich hab so oft Tränen gelacht !! 


Das Buch war auch wirklich erfrischend flüssig geschrieben, der Schreibstil ist lustig , witzig und liebevoll. Es machte richtig Spaß in diesem Buch zu lesen. 

Cover: 
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es würde sich definitiv gut in meinem Bücherregal machen :) 

Fazit : 
Das Buch kann ich wirklich jedem empfehlen der gern eine Lustige, spannende, erotische und liebevolle Geschichte lesen möchte. 


Dieses Buch bekommt 5 Eulen von mir :) 



▶Lese-Chat-Nacht 1◀

23 Januar 2015



Meine erste ▶Lese-Chat-Nacht 1◀


Die wichtigste Regel - SPAß HABEN :) 

Die erste Frage stelle ich euch Pünktlich um 18 Uhr :) Die Gewinne werden in der Halbzeit bekannt gegeben. 


Erste Frage: 


Zweite Frage: 

Dritte Frage: 

Vierte Frage: 

Fünfte Frage: 

Sechste Frage: 




Hier nochmal alles zum Nachlesen :) 




Ganz Liebe Grüße

eure Christl <3 



▶Lese-Chat-Nacht 1◀

22 Januar 2015


Meine erste ▶Lese-Chat-Nacht 1◀

Findet Morgen Abend (Freitag 23.01.2015 ) statt. Ich habe einige Fragen vorbereitet, und je nachdem wie viele wirklich mit machen, habe ich mir verschiedene Systeme aus gedacht. (Fürs Gewinnspiel)

Damit die Spannung aber erhalten bleibt werde ich euch erst in der "Halbzeit" mitteilen was es alles zu gewinnen gibt :)  Ich kann euch aber schon mal so viel sagen, es werden bestimmt 2 super tolle E-Books dabei sein :) 

Ich werde HIER auf meinen Blog und auch auf meiner Veranstaltung in Facebook die Fragen Posten. Jedoch ist die Veranstaltung Privat - für alle die in der Gruppe - Books in a Jar - sind. Wer dies nicht möchte könnte auch hier im Blog unter dem Post (den ich morgen Posten werde) Kommentieren :) 

Ich hoffe es wird euch spass machen. Wie gesagt es ist meine ERSTE
 ▶Lese-Chat-Nacht 1◀
wünsche euch trotzdem viel Spass.

Regeln? -> Gibt es im Grunde Keine :)
Lesen? -> Jeder darf lesen was er möchte!
WO? -> Wo ihr wollt :)

Ihr könnt auch jederzeit mitmachen, ihr müsst nicht DURCHGEHEND bei der Veranstaltung dabei sein :)

Ganz Liebe Grüße

eure Christl <3 

Marah Woolf - MondSilberZauber Bd. 2 {Rezension}

Kurzbeschreibung: 

"Mein Herz fing an zu schlagen, immer schneller. Der Stein in meinem Magen schien größer zu werden, doch nicht vor Schmerz. Er polterte ein wenig herum, zersprang und tausend kleine Schmetterlinge flatterten aus seinem Inneren hervor. Er lebte, er war gefangen, aber er lebte. Das war das Wichtigste. Calum war nicht tot, nicht in unerreichbare Ferne gerückt." Als Emma erfährt, dass Calum noch lebt gibt es für sie nur ein Ziel: Sie möchte, dass er zu ihr zurückkommt? Doch Calum ist in seine Welt entschwunden. Eine Welt, in die sie ihm nicht folgen kann. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Wird es Emma gelingen, Calum zu retten? "MondSilberZauber" ist der 2. Teil der MondLichtSaga.





Meine Meinung:
"Ich blickte ihm nach, bis er am Horizont verschwunden war. Morgen würde er mich holen."

Ein grandioser, packender und Nerven aufreibender zweiter Teil. In MondSilberZauber geht die Geschichte um Emma Calum und ihre Welt(en) weiter. Ein gefühls-Chaos nach dem anderen nimmt hier einfach kein Ende. Es ist eine spannende Geschichte um Liebe, Macht, Rache und Freundschaft. Dieser Teil hat mich, nicht nur einmal, zum weinen gebracht. Er ist fesselnd und wahnsinnig interessant. Ich konnte auch in diesem Teil, vielleicht sogar noch besser als im ersten, in die Geschichte eintauchen und fühlte so sehr mit Emma und den anderen Protagonisten mit. Auch die Geschichte rund um Avallach gefällt mir wahnsinnig gut und begeisterte mich schon als ich ein kleines Kind war. Die Sagen und Mythen über die Unterwasserwelt und Ihre Bewohner hat mir die Autorin hier einfach mit voller Leidenschaft näher gebracht. Ich könnte hier gar nicht sagen was mich mehr interessiert, die Protagonisten selbst oder die Geschichte und die Mythen die hinter dieser genialen Idee stecken. Am liebsten hätte ich noch so ein "Geschichte-Buch" dabei, wie es in den Büchern öfter erwähnt wird :D

Marah Woolf hat uns hier eine so fantastische neue Welt geschenkt. Ich würde so gern noch mehr über die Welt der Zauberer und die Welt der Vampire erfahren, so wie es sich Marah Woolf vorgestellt hat. :) Es gäbe hier, eindeutig, noch 100 Möglichkeiten für die Autorin uns auf lange Sicht sehr gut zu unterhalten.

Cover:
Leider hab ich bis jetzt nur das "alte" E-Book noch daheim. Möchte mir aber so schnell wie möglich die neue Ausgabe besorgen. :) Band 1 in der zweit Auflage und mit neuem Cover hat mich einfach umgehauen.

Fazit:
Grenzgenialer zweiter Teil, der nur selbst von der Autorin in Band 3 übertroffen werden könnte.
Ihre Schreibweise ist gewohnt flüssig, das ganze Buch liest sich ohne Probleme in einem Rutsch durch. Obwohl der Schreibstil sehr einfach ist, sind die Geschichten und die Mythen die in diesem Buch vorkommen alles andere als "langweilig" oder "einfach". Sie sind mitreißend, interessant, spannend, liebevoll und vermischen altes mit neuem. Ein perfekter Mix.


Auch hier kann ich nicht anders und würde am liebsten 6 Eulen vergeben. Es ist eine wunderbare Geschichte für alt und jung.


Marah Woolf - MondSilberLicht Bd. 1 {Rezension}

20 Januar 2015

Kurzbeschreibung: 


"Schon als ich dich das erste Mal sah, hatte ich das Gefühl, dass du gar nicht gut für mich bist." Keiner ihrer Albträume hätte Emma auf die drastische Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Aber nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter ist sie gezwungen, in die verschlafene Hauptstadt der Isle of Skye, nach Portree, zu ihrem Onkel und dessen Familie zu ziehen. Das Letzte, mit dem sie rechnet ist, dass sie hier ihre große Liebe finden wird. Vom ersten Augenblick an verfällt sie Calums geheimnisvoller Ausstrahlung. Er zieht sie unwiderstehlich in seinen Bann, woran auch sein allzu offensichtliches Desinteresse nur wenig ändert. Sein widersprüchliches Verhalten macht ihn für sie nur interessanter. Aber diese Fassade beginnt zu bröckeln...und irgendwann gibt auch er den Widerstand gegen seine eigenen Gefühle auf. Als er ihr eines Tages seine wahre Identität verrät, flieht sie vor ihm. Doch es ist zu spät, längst ist sie ihm bedingungslos verfallen...







Meine Meinung:
"Als ich öffnete, standen zwei Polizistinnen vor mir. » Emma Tate?« Ich nickte."


Schon die ersten Seiten vermochten es mich in ihren Bann zu ziehen, sie ließen mich auch nicht mehr los, bis zum Schluss. Ich weiss noch genau wie ich das erste mal dieses Buch gelesen habe, sobald ich es beendet hatte wollte ich weiter lesen, und kaufte mir auch noch in dieser Nacht Band 2. Jetzt da endlich Band 1 als Print Ausgabe zu mir gefunden hat, musste ich es einfach nochmal lesen. Es stellte sich auch diesmal heraus, dass es ein großer Fehler war nicht alle 3 Teile zu bestellen. :( Es ist eine Geschichte so fesselnd und interessant wie keine andere. Eine längst vergessene Sage, ein Mythos einer mir nicht bekannten Welt, eine faszinierende Geschichte über eine Liebe, einen Clan und eine ganze Welt die mich nicht mehr los lies. Der Schreibstil der Autorin ist einmalig, sehr flüssig und leicht, ohne jedoch dabei banal oder einfach zu wirken. Es ist eine Erzählung mit hohem lese Niveau, jedoch verständlich und angenehm leicht zu lesen erzählt. Die bekannten Geschichten die hier auftauchen sind von der Autorin mit frischen, neuen, interessanten Mythen aufgepeppt worden.


Dieses Buch, bzw. die Erzählungen und die Geschichte hinter dem ganzen enthält auch Stoff für 1000 verschiedene Fortsetzungen. Marah Woolf könnte uns aus dieser Geschichte leicht noch ganz viele andere, spannende Geschichten Erzählen. Es freut mich auch das diese Reihe keine Trilogie bleiben soll. Noch mitten diesen Jahres soll Band 4 erscheinen, was mein kleines Bücherherz natürlich höher schlagen lässt.


Die Protagonisten sind mir alles sehr sympathisch, die Autorin schafft es wirklich das ich mich zu jedem hingezogen fühle. Emma ist mir von Anfang an sympathisch. Sie ist für mich eine so mutige Person und starke Person. Trotz der vielen Rückschlägen die sie durchleben muss, bleibt sie tapfer und durchgehend nett und liebenswert. Besonders hat es mir auch ihre Familie angetan, angefangen von ihrer Cousine Amelie bis hin zu ihrem Onkel Ethan.


Zur Story an sich möchte ich gar nicht viel erzählen. Man muss es einfach gelesen haben.


Cover:
Das Cover der 2 Auflage gefällt mir um WELTEN besser als die erste. Es ist wunderschön gestalten, ich würd mir nur wünschen das von dem verträumten Cover "geschnörksel" auch etwas ins Buch finden würde. (Zu beginn eines Kapitels zum Beispiel) das fände ich dann wirklich MEGA Schön. :)


Fazit:
Die Geschichte ist für mich Wahnsinnig mitreissend, einmalig, fantasievoll - es lässt einen so einfach in eine, für mich vergessene Welt versinken.

Grenzgeniale Idee der Autorin, wunderbar verpackt und super toll rübergebracht.


Dieses Buch bekommt verdiente 5 Eulen von mir. Wenn ich könnte würde ich sogar 6 geben. :)


Kaufen, lesen und Lieben lernen. 1 Tipp am Rande- bestellt euch lieber gleich alle 3 Teile, ich muss jetzt wieder warten bis teil 2 und 3 in Print-Ausgabe zu mir nach hause kommen :(





» Tanja Voosen - abseits der Fantasie «

19 Januar 2015

Hallo Tanja und Willkommen fühl dich auf meiner virtuellen Couch wie zuhause, Dankeschön das du dir für mich Zeitgenommen hast :)  Magst du vielleicht Kaffe, Tee - Kekse oder einen Cupcake ?



Hallo Christine, erst mal danke für die Einladung! Ich freue mich, dass du ein Interview mit mir führen möchtest. Am besten alles!  Ich bin nicht besonders wählerisch, obwohl Kaffee mein ständiger Alltagsbegleiter ist 





Dann also Kaffe :) begleitet dich dieser immer und hält dich wach beim Schreiben deiner Bücher?

Wie viele andere Menschen (und sicher auch Autoren/innen) brauche ich nach dem Aufstehen zuerst einen starken Kaffee  Es gibt zwar auch Tage, an denen muss ich leider ohne ihn auskommen, aber ich könnte mir gar nicht vorstellen, wie ich eine Schreibnacht ohne Koffein überstehen sollte! ;)
Das, was mich allerdings noch mehr wach hält, sind die ungeplanten Entwicklungen, die beim Schreiben wie von Geisterhand passieren :)


:)  Das kann ich sehr gut verstehen. Welches Projekt hält dich zurzeit den wach? Dürfen wir schon davon erfahren ? :)

Da ich vor kurzem erst ein neues Projekt beendet habe (es heißt Sternenmeer und wird nächsten Monat erscheinen), habe ich mir vorgenommen erst mal nichts komplett neues zu starten, sondern eine ältere Geschichte zu beenden. An dieser schreibe ich schon seit Anfang letzten Jahres und es fehlt gar nicht mehr so viel, bis ich das Wort "Ende" darunter setzen kann. Dabei handelt es sich um Urbanfanatsy für Jugendliche. Im Roman geht es um einen Bund von Exorzisten und ein Mädchen, das aufgrund eines unglücklichen Zufalls herausfindet, dass sie mit diesen irgendwie in Verbindung steht. Im Gegensatz zu meinen bisherigen Romanen wird es dort auch manchmal richtig blutig und unheimlich 



:D Uii, das klingt ja alles sehr Interessant  Also haben wir auf jeden Fall in nächster Zeit einiges von dir zu lesen. Da wir aber gleich zu Anfang so abgeschweift sind  - Erzähl uns doch mal etwas über dich. :)

Mein Name ist Tanja Voosen und auch, wenn viele mich danach fragen, das ist wirklich kein Pseudonym, sondern mein echter Name  :) Ich habe mir immer gewünscht, dass man auf meinen Büchern erkennt, dass die zu mir gehören. Aufgewachsen bin ich in Köln, aber kurz nach meiner Geburt zog es meine Eltern dann etwas ländlicher in Richtung der Eifel. Ich hätte also eigentlich ein Großstadtkind sein können, bin aber in einem netten Dorf aufgewachsen. Verwunderlich ist es wohl nicht, dass es mich nach meinem Abitur zum studieren wieder zurück nach Köln gezogen hat. Dort wohnen viele meiner Verwandten. Mit dem Schreiben habe ich auch erst vor ein paar Jahren angefangen - ein echter Lebenstraum war das bis vor kurzem nie!  Neben dem schreiben, lese ich wahnsinnig gerne und noch bevor mein erstes Buch gedruckt wurde, habe ich einen Buchblog gegründet. Unter dem Namen "Tanjas Rezensionen" haben mich dann wohl die meisten zuerst kennengelernt. Kaum zu glauben, dass es diesen schon fast vier Jahre gibt. Wenn ich gerade nicht schreibe oder andere Bücher verschlinge, unternehme ich wahnsinnig gerne etwas mit meiner Schwester oder meinen Freundinnen  Früher habe ich auch sehr gerne gezeichnet und das mache ich heute auch noch ab und zu. Für mehr ist aber in meinem Leben momentan kein Platz 

Das klingt so als wärst du wirklich viel beschäftigt! Zeichnest du auch für deine Bücher?

Bei meinem ersten Roman "Geheimnisse des Himmels" habe ich das Cover tatsächlich selbst entworfen. Natürlich war meine Skizze nicht einmal annähernd so wundervoll wie das, was die Designerin daraus gemacht hat. Auch beim Folgeband "Herz des Himmels" hatte ich meine Finger im Spiel. Wenn es um die Buchgestaltung geht, habe ich meistens doch sehr genaue Vorstellungen und bin froh, dass sich alles immer so gut umsetzen hat lassen  Zeichnen im Sinne von Zeichnungen im Buch gibt es von mir aber nicht. Die letzte kreative Aktion von mir, waren selbstgemachte Lesezeichen zu "Emily lives loudly" und die kamen super an, worüber ich mich immer noch sehr freue! :D


Also eine Kreative Person vom ganzen Herzen:) Was hat dich damals dazu gebracht das du dir gedacht hast "Jetzt schreib ich ein Buch" ? War es dann auch gleich etwas was du veröffentlicht hast?

Tatsächlich hat das alles beim Zeichnen angefangen. Ich war damals ein sehr großer Fan von Comics und Mangas und wollte immer meine eigene Geschichte verwirklichen. Leider hat das meine Fähigkeiten aber bei Weitem überstiegen und das hat zu viel Frust geführt. Also dachte ich mir: Probier es doch einfach mal mit Worten, statt Bildern. Das erste, was ich geschrieben habe, war eine Kurzgeschichte, die dann später als Prolog für meinen ersten Roman gedient hat. Damals wollte ich nach Beenden mein "Buch" einfach nur in den Fingern halten und habe so schließlich einen Verlag gefunden, der es veröffentlicht hat. Geheimnisse des Himmels ist also wirklich die erste Geschichte aus meiner Feder, die auch veröffentlicht wurde :)

Hast du lange gebraucht um einen Verlag zu finden der dir dein erstes Baby verlegen wollte ? Wie war das für dich zu dieser Zeit? Konntest du es überhaupt realisieren das du eventuell bald eine richtige "Autorin" bist?, bzw. war das auch schon dein fester Berufswunsch?

Das Buch hatte ich während meines Abiturs geschrieben, was damals alles sehr stressig für mich war. Eigentlich habe ich mein halbes Leben darauf hin gearbeitet, etwas im sozialen Bereich zu machen oder zumindest in diese Richtung. Das Schreiben war eher ein "Dampf ablassen" für mich, ein Ventil mit dem ich einiges verarbeiten konnte :) Ich hatte damals auch absolut keine Ahnung. Von Verlagen, von Büchern, vom Schreiben - das gebe ich gerne zu!  Ich wollte einfach nur etwas in den Händen halten können. Es hat schon eine Weile gedauert, weil ich damals auch viel an Verlage geraten bin, die sofort begeistert "ja!" gesagt haben, dann aber Geld von mir wollten - bei einem seriösen Verlag sollte das anders herum sein. Der AAVAA Verlag, der meine ersten beiden Bücher verlegt hat, gibt auch jungen, deutschen Autoren/innen eine Chance (und zahlt ein Honorar aus, verlangt also nichts). Meine Impress Kollegin Jennifer Jäger hat dort z.B. auch angefangen - ein sehr witziger Zufall!  Realisiert, dass ich mich jetzt "Autorin" nennen darf habe ich erst, als ein paar Leute anfingen auf mich zuzukommen und zu sagen: Hey, ich hab dein Buch gelesen und mochte es. Ein ganz tolles Gefühl :)



Also ist dein Hauptberuf jetzt Autorin? Oder hast du dich doch im Sozialen Bereich verwirklicht?

Hauptberuflich studiere ich Sozialwissenschaften, werde das Studium aber dieses Jahr beenden. Was danach folgt, weiß ich selber noch nicht genau, wenn ich ehrlich bin :)  Seit meinem ersten Buch (das war 2011) und heute, hat sich viel verändert! Ich liebe das Schreiben und der Wunsch nichts anderes zu tun, hat sich besonders im letzten Jahr für mich gefestigt. Noch kann ich nicht von meinen Büchern leben, auch, wenn sie ein kleiner Nebenverdienst sind, aber ich arbeitete mit aller Kraft darauf hinaus! :D Ich werde im April 26 Jahre und denke mir oft, dass mein Leben noch vor mir liegt und ich sicher etwas finden werde, was ein guter Kompromiss zu beidem sein wird 


Das klingt nach einem Plan  ;) Woher kommen dir den deine Ideen zum "Dampf ablassen" :) ? Verarbeitest du auch erlebtes in deinen Büchern?

Ich glaube, jede Protagonistin hat ein Stückchen von mir in sich. Wahrscheinlich ist das ganz normal, schließlich befindet man sich die meiste Zeit in den Köpfen der Figuren  Ähnlichkeiten mit realen Erlebnissen und Personen baue ich jetzt aber nicht absichtlich in die Bücher. Ich denke, es passiert sicher mal, was man Gefühle oder Erfahrungen mit ins Geschehen einfließen lässt, damit es realer ist, aber zum Glück habe ich all die verrückten Sachen, die so in den Büchern passieren, nicht selbst erlebt. :)

Als ich Emily lives loudly geschrieben habe, war ich z.B. super gut gelaunt. In meinem Leben lief gerade alles rund und daher besteht das Buch aus ganz vielen Späßchen und Witzen. Es fällt mir also leichter so etwas zu schreiben, wenn mir auch gerade danach ist ;)
Die Frage mit den Ideen finde ich immer knifflig. Es ist bestimmt nicht hilfreich, wenn ich sagt: Die purzeln in meinen Kopf, aber genau so ist es! Manchmal reicht ein Lied, ein Wort oder ein Gefühl und schwupps ist da eine ganze Welt in meinem Kopf! Sternenmeer ist auch ein tolles Beispiel. Ich selber mag Sterne/Sterne schauen sehr gerne und fand die Idee eines Meers aus Sternen wahnsinnig schön, also habe ich die Idee um den Titel herum gebaut! :D

Ist es dir auch schon mal vorgekommen, dass du trotz der Ideen die dir im Kopf herumschwirren, trotzdem mit dem Schreiben nicht wirklich weitergekommen bist? Und wenn ja, was machst du in so einer Situation?

Das passiert eigentlich recht oft! Ich kann die beendeten Geschichten leicht aufzählen, aber die vielen Anfänge, die in der "Schublade" liegen sind endlos. Oft habe ich Ideen, schreibe einige Kapitel nieder und sehe dann ein, dass die Geschichte schon 100 mal da gewesen ist und kein Potenzial in meinen Augen hat. Manchmal mag ich die Figuren selbst kein Stück oder aber ich verrenne mich in einer Handlung, für die ich kein plausibles Ende finden kann, selbst, wenn ich es möchte. Diese Geschichten landen dann tatsächlich mit dem Stempel abgebrochen in einem Ordner. Aber das Gute daran ist, ich sehe jedes Wort, das ich schreibe als Übung an, um besser zu werden. Es ist also keine Verschwendung, wie ich finde. 
Wenn mir allerdings ein Projekt sehr am Herzen liegt und ich hart daran arbeite und dann tut sich ein solches Problem auf, dann lasse ich die Geschichte meistens ein paar Tage ruhen. Lese noch mal drüber und irgendwie geht es immer weiter! Sich auf etwas festzufahren oder sich zu zwingen würde ich niemandem raten. Ein guter Tipp ist auch, sich einer anderen, angefangene Geschichte zuzuwenden. Parallel schreiben kann auch ziemlich gut klappen! :)

Hast du also einen "Schriftsteller" Alltag ? Wenn ja, wie sieht dieser aus?

Mein Alltag ist eigentlich eine Mischung aus Uni und den Stunden, die ich fürs Schreiben nutze :)  Meistens bin ich morgens bis vormittags unterwegs und wenn ich zuhause bin, erledige ich ein paar meiner Verpflichtungen und nutze den Rest der Zeit fürs schreiben. Da ich jedoch ein Chaot bin, habe ich gar keinen regelmäßigen Alltag, das wäre mir viel zu langweilig. 
Ich kann auch zu jeder Tageszeit oder Stunde schreiben, egal, ob Leute um mich herum schnattern, ich im Zug sitze oder die Stille meines Zimmers genieße. Mein Motto ist eh: Schreib, wann immer du kannst! :) Viele meiner Freunde kennen auch diese besonders schlimmen Phasen, in denen ich mich für Wochen verkrümmle, weil "der Flow" mich gepackt hat und ich wie eine Besessene in die Tasten hacke :D



Also hast du keinen Lieblings Ort an dem du schreibst oder eine Liebste Zeit? (Abends, morgens ? Im Freien, Schreibtisch.. )


Wenn ich mir jetzt aussuchen könnte, an welchem Ort ich einen Tag am Stück schreiben würde, dann bestimmt mein Bett! Das ist super gemütlich und von dort aus, kann sehr gut auf die Collage über meinem Schreibtisch schauen, an der Bilder von Covern hängen (darunter meine eigenen oder die von befreundeten Autorinnen). Diese Bilder erinnern mich immer daran, was ich alles geschafft habe oder vor mir liegt und nichts spornt mich mehr an! :D
Nachts zu schreiben finde ich übrigens wirklich prima. Da ist es still und niemand stört dich oder ist im Internet (der Feind aller Schreiber) um dich abzulenken :D




Da du vorhin erwähnt hast das du selber auch eine Leseratte bist- Hast du einen Lieblings Autor, der dich vielleicht auch inspiriert hat ?

Ich wette, die Leute, die mich kennen, können den Namen schon nicht mehr hören, aber Derek Landy ist mein absoluter Lieblingsautor! Er hat die Skulduggery Pleasant Reihe geschrieben und die hat einfach alles, was ich liebe: Action, Spannung, Humor und Drama :D Er ist auf jeden Fall mein Vorbild. Außerdem mag ich Jackson Pearce sehr gerne, da sie mir mit ihren Youtube Videos zum Schreiben sehr viel mit auf den Weg gegeben hat. Wen ich ebenfalls noch wunderbar finde ist Sonja Kaiblinger. Sie und ihre Bücher kenne ich erst seit letztem Jahr, aber sie schreibt fantastische Geschichten und ist ein mega sympathische Mensch (Ich durfte sie auf der Frankfurter Buchmesse kennelernen) ! :) und wie viele bin ich ein großer Harry Potter Fan :)

Von Harry Potter bin ich auch ein großer Fan :D  
Hast du zum Abschluss vielleicht noch Ratschläge für jung Autoren oder die die es gerne noch werden möchten ?


Vermutlich erst mal so die Standart Sprüche wie "Bleib am Ball", "Gib nicht auf" oder "Folge deinen Träumen", denn so abgedroschen sie auch klingen mögen, es steckt viel Wahrheit in ihnen. Aus persönlicher Erfahrung würde ich aber auch gerne sagen: Wenn man wirklich Schreiben als Beruf ausüben möchte oder das Ziel verfolgt ein Buch zu veröffentlichen, dann muss man sich auf einiges gefasst machen. Glück spielt eine große Rolle und Talent...man sollte sich einfach bewusst machen, dass jeder Absagen kassiert, dass es Zeiten gibt, in denen man sicher am Boden zerstört ist oder man alles hin schmeißen will, aber man muss sich selber sagen: Ich will das! Man darf nicht bereits publizierte Autoren ansehen und sich mit ihnen vergleichen. Niemand ist perfekt. Als Autor schreibt man das Buch vielleicht, aber bis zur Veröffentlichung braucht man Leute, die hinter einem stehen und einen kritisch und mit Elan unterstützen. Man sollte in der Realität bleiben So gerne man den nächsten Bestseller schreiben möchte, die Wahrscheinlichkeit ist gering. Schreibt aus Liebe zum Wort und erfreut euch an kleinen Erfolgen

Social Media ist wichtig. Schreibforen, Schreibgruppe, Schreibnächte...man muss sich Gleichgesinnte suchen und dann findet man auch Leute, die sich gegenseitig unterstützen :)

Dankschön für dieses super tolle und interessante Interview! Hat mir wirklich spass gemacht mit dir zu plaudern Tanja  Hoffe wir hören und Lesen bald wieder von dir 

Mir hat es auf deiner virtuellen Couch sehr gut gefallen, danke Christine! Ich wünsche dir in Zukunft weiterhin viel Erfolg beim Bloggen 

Dankeschön :) 


Dort könnt ihr Tanja erreichen :) 




Aktualisierung Leseliste »JANUAR 2015«

18 Januar 2015

Jänner 2o15


  1. PAN Bd. 1 / Sandra Regnier ❤ 
  2. Dark Wonderland / A.G Howard
  3. Obsidian / Jennifer L. Armentrout 
  4. Schatten des Lebens / Jennifer Untersteiner 
  5. Faunblut / Nina Blazon
  6. Red Hot / Anna Fay 
  7. Onyx / Jennifer L. Armentrout 
  8. Wallbanger / Alice Clayton 
  9. Kuss der Wölfin (Trilogie) / Katja Piel ✓ 
  10. Shadows of Night / Anie Parker ✓ 
  11. Nachthauch Bd. 3 / Lexy v. Golden 
  12. Shades of Grey Bd. 1 / EL James 
  13. MondSilberLicht/ Marah Woolf 




✓         Gelesen
☆        Angefangen zu lesen
❤        bereits gelesen, aber nochmal durchgenommen :)

Anna Faye - Red Hot, The colour of Ruby { Rezension}

16 Januar 2015

Kurzbeschreibung: 
Ruby ist Tänzerin im Sinful Pleasures. Nicht gerade ihr Traumjob, aber ein guter Weg, um in London über die Runden zu kommen. Zumindest solange niemand in ihrem Umfeld davon erfährt. Doch dann wird sie eines Nachts von Tyler Barnes erkannt, einem Mann, mit dem sie vor einigen Jahren im Streit auseinanderging. Jemand, der auch ihre Familie kennt. Er bietet ihr an, ihr Geheimnis für sich zu behalten, doch er will, dass sie exklusiv für ihn in seinem Apartment tanzt. Nur ist das längst nicht alles. Tyler will mehr. Viel mehr … Ruby muss sich eingestehen, dass er einen verführerischen Reiz auf sie ausübt. Aber was davon ist echt, wenn er sie bezahlt? Und was soll sie von so einem Mann bloß halten?




Meine Meinung: 
"Red, Kabine Nummer fünf"

Ruby ist Tänzerin in einem Stripklub und nicht gerade Glücklich damit. Sie hat Geld Probleme und auch sonst läuft ihr leben nicht gerade so wie sie es sich vorgestellt hat. Eines Abends aber erkennt sie Tyler, ein Mann dem sie einige Jahre nicht mehr gesehen hat. Von Panik ergriffen, fürchtet sie sich dass ihre Eltern und alle bekannten von ihrem Beruf erfahren. Doch es kommt anders als Sie jemals erwartet hätte. Er wird sie nicht verraten, oh nein, er will etwas ganz anders von ihr. Er macht ihr ein verführerisches Angebot, was sie nicht wirklich ablehnen kann. Es beginnt eine heisse, witzige und leidenschaftliche Geschichte...

Fazit:
Eine wunderbare, lustige und erotische Kurzgeschichte. Für alle die zwischendurch mal ein gutes, erotisch - leidenschaftliches Buch lesen möchten. 

Cover: 
Gefällt mir sehr gut. Passend zu der Geschichte. 

Dieses Buch bekommt von mir 4 Eulen :) 


E L James - Shades of Grey, Geheimes Verlangen Bd. 1 {Rezension}

15 Januar 2015

Klappentext: 
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen - und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht : Sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt, das sich seitdem nicht mehr verdrängen lässt. Und als Christian einige Zeit später wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben. Von da an ist nicht mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe - in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht...







Meine Meinung: 
Schon jetzt ein "Klassiker" und schon bald im Kino. 
" Mr. Grey wird Sie jetzt empfangen, Miss Steele. Gehen Sie doch bitte hinein",  ab dieser Aussage im Buch ist es wohl schon fast vorbei, mit der schüchternen Miss Steele. Ein Buch wie kein anderes, was eigentlich als Adaption zu Twilight gedacht war wurde schnell ein Riesen Erfolg auf der ganzen Welt. Ich selbst Liebe diese Reihe und habe sie mehrmals gelesen. 

Es ist eine Erotische, Leidenschaftliche auch für mich sehr Charmante Geschichte. Beim erstmaligen lesen hab ich doch gewisse Ähnlichkeiten zu Twilight herauslesen können, jedoch nach nochmaligen lesen, und nach dem ganzen Hype von Shades of Grey - finde ich immer weniger Bezüge zu Twilight selbst. Es ist einfach eine von Grund auf andere Geschichte, ein komplett anderer Hintergrund. 

Ich muss auch sagen das, für mich das Buch nicht ein MEGA SM Buch ist, nein. Erotisch? Ja definitiv. Leidenschaftlich sinnlich und mit gewissen Vorlieben die nicht alltäglich in unserer Gesellschaft sind ? Ja auf jeden Fall. Aber ein Porno, wie einige ihn bezeichnen oder ein brutaler SM Schinken ohne Hintergrund, das kann ich nicht bestätigen. 

Die Geschichte um Ana ist wirklich gut geschrieben, sie war mir von Anfang an Sympathisch. Auch ihre beste Freundin Kate hatte mich mitgerissen und sie, mochte ich auf anhieb. Christian Grey ist einfach ein MANN, ein Mann in den man (Frau) sich gern verliebt. Er hat alles in der Hand, er leitet ein Imperium, er hat Macht, er hat eine Leidenschaft und eine Stärke die er ausstrahlt die einem als Frau eine Geborgenheit vermittelt wie es selten ein Protagonist in einem Buch schafft. 

Der erste Teil ist noch immer mein Lieblings Band. Das kennenlernen, diese Einführung in eine "andere Welt" von Seiten Christian ist einfach mitreißend, spannend und mega Erotisch. 

Cover: 
Das Cover hat mir sofort gefallen, die Orichdee als Sinnbild für Weiblichkeit und Sinnlichkeit sowie Leidenschaft ist hier mehr als passend. 

Fazit: 
Für alle Leser die gern ein sinnliches, erotisch Buch lesen das auch etwas mehr Hintergrundgeschichte vorzuweisen hat ist dieses Buch definitiv ein muss. Für alle EL James Fans so wieso. Und für alle anderen gilt- Einfach mal rein lesen und schaun ob es einem gefällt :) 

Dieses Buch bekommt verdiente 5 Eulen von mir .